SKINDRED – ROOTS ROCK RIOT (RE-RELEASE)

Albumtitel

Roots Rock Riot (Re-Release)

Label/Vertrieb

Hassle Hindsight/Membran

Veröffentlichung

23.04.2021

Laufzeit

56:20 Minuten

Genre

Crossover

Muss man über SKINDRED noch groß Worte verlieren? Das Quartett aus Newport, das mit der Verquickung von Metal, Reggae und Hip Hop sich einen einzigartigen Sound zugelegt hat, und die eine der unterhaltsamsten Live Bands auf diesem Planeten sind. Ob man die Band mag oder nicht; wenn die Jungs auf der Bühne loslegen, der Boden zittert weil tausende Menschen im Takt durch die Gegend hüpfen, oder sich hunderte ihrer Pullis/T-Shirts/whatever entledigen und dann auf Kommando den „Newport Helicopter“ zu starten, das ist schon ganz großes Tennis, dem man sich als aufgeschlossenen Besucher nur schwer entziehen kann.
Hier liegt nur das zweite Album „Roots Rock Riot“ vor, ursprünglich aus dem Jahre 2007, nun neu aufgelegt und mit drei Bonus Tracks versehen.
Zu der Platte an sich muss man nicht viel mehr sagen. Klassiker wie „Ratrace“ oder auch „Trouble“ sind hier zu finden, die auch heute noch gerne auf die Setlist bei Konzerten wandern. Die Band spielt hier das erste Mal in der Konstellation zusammen die bis heute Bestand hat. Ansonsten sind hier alle Stil Elemente zu finden, die den Sound von SKINDRED ausmachen. Gute Riffs sowie tanzbare Rhythmen und der Mischmasch aus Gesang und Rap von Frontmann Benji Webbe. Ach ja, und im Zuge der Wiederveröffentlichung wird es „Roots Rock Riot“ das erste Mal auf Vinyl geben!
Bei den drei Bonus Tracks wird es interessant. „It’s A Crime“ gab es bisher nur als Bonussong auf der Japan Version der Scheibe, „Struggle“ ist komplett neu (und obendrein eine echte Ballade) und dazu noch eine Akustik Version von „Destroy The Dancefloor“. Das ist zwar ein gewisser Kaufanreiz, keine Frage, der richtige Über-Bonus ist es aber meiner Meinung nach nicht. Ob die Scheibe nun neu abgemischt wurde oder nicht, der Sound knallte auch auf dem „Original“ schon ordentlich. Lediglich allen Newbies ist „Roots Rock Riot“ bedenkenlos zu empfehlen,  Neueinsteiger machen hier aber auch wirklich gar nichts falsch!

Fazit
Schon damals eine starke Scheibe, nun neu aufgelegt, allerdings sind die Bonus Songs ein wenig mau.
13
von 15
Hervorragend
Not everyone likes Metal - Fuck them!!!