THE OFFSPRING – LET THE BAD TIMES ROLL

Albumtitel

Let The Bad Times Roll

Label/Vertrieb

Concorde Records/Universal Music

Veröffentlichung

16.04.2021

Laufzeit

33:27 Minuten

Genre

Punkrock

Nach fast zehn Jahren kommt ein neues Album von THE OFFSPRING. Schon erstaunlich, die Band aus Orange County hatte ich persönlich schon nicht mehr auf dem Zettel. Als damals THE OFFSPRING mit GREEN DAY und anderen Kapellen in Dauerschleife in alternativen Tanzschuppen liefen kam man ja nicht drumherum. Später verlor sich dann mein Interesse an Punkrock im Allgemeinen für eine Weile. Zum Beispiel hatte ich von dem letzten Album „Days Go By“ aus 2012 schon nichts mehr mitbekommen.
Aber nun kommen wir zu „Let The Bad Times Roll“. Laut Pressezettel entstand das Material für dieses Album in den letzten Jahren, unter anderem auch im Bandeigenen Studio. Und weiterhin steht da auch, dass sich der klassische Punk-Spirit weiter durch die Stücke zieht. Ja, das kann ich voll und ganz unterschreiben, denn geändert hat sich absolut nichts an der Art und Weise wie THE OFFSPRING ihre Songs spielen. Die Spannweite reicht von der radio-tauglichen Single-Auskopplung „Let The Bad Times Roll“ bis hin zu schnellen Stücken wie „The Opioid Diaries“, die in der Vergangenheit auch immer ein (kleiner) Teil der Alben von THE OFFSPRING war.
Und auch bei den Texten gibt es wenig Veränderung. Sei es um die allgemeine (amerikanische) Lage im Titelsong, Drogenmissbrauch in „The Opioid Diaries“, psychische Krankheiten in „Breaking These Bones“ oder den Konflikt im Nahen Osten in „Hassan Chop“. Dr. Dexter Holland (ja, der Mann hat mittlerweile promoviert!) und seine Mannen greifen immer wieder ernste Themen in ihren Songs auf.
Etwas enttäuscht bin ich von der kurzen Spielzeit der Scheibe! Nur etwas mehr als 33 Minuten Laufzeit, davon abzuziehen ist „Gone Away“, eine Neuinterpretation des Songs der bereits auf „Ixnay On The Hombre“ erschienen ist, sowie die einminütige Rockversion des Klassikers „In The Hall Of The Mountain King“. Das ist recht mau für eine Band, die laut Pressetext seit mehreren Jahren an dem Material für „Let The Bad Times Roll“ geschraubt hat.
An den Reglern hat Bob Rock zuverlässig gearbeitet und Nichts anbrennen lassen, an der Produktion gibt es wirklich nichts auszusetzen.
Mit dem neuen Album von THE OFFSPRING bekommt man genau das, was man erwartet. Starken Punkrock zwischen amtlicher Geschwindigkeit und Songs wo auch die Eltern mitschunkeln. Nicht mehr, aber auch nicht weniger,

Fazit
Wer bisher THE OFFSPRING nicht mochte, wird auch mit dem neuen Album nicht warm werden. Allen andern kann man die Scheibe gedankenlos empfehlen.
11
von 15
Gut
Not everyone likes Metal - Fuck them!!!