THORIUM- OCEAN OF BLASPHEMY (Reissue)

Albumtitel

Ocean of Blasphemy (Reissue)

Label/Vertrieb

Emanzipation Productions/

Veröffentlichung

12.03.2021

Laufzeit

40:15 Minuten

In der Regel bewirkt der übermäßige Genuß von alkoholhaltigen ‚Mischen‘ am nächsten Tag neben einen fetten Kater oft auch für einen dicken Kopf. THORIUM klingt im ersten Moment nach einem hochprozentigen leckeren Getränk, ist jedoch eine Death Metal Band aus Skandinavien.

Grundgedanke bei der Gründung war eine Band zu schaffen, die die Death Metal-Stile der schwedischen und der Florida Death Metal-Szene mischt. Mit dieser Idee wurde THORIUM in Kopenhagen ins Leben gerufen. Anfang 2000 erfolgte dann das Debüt „Ocean Of Blasphemy“, welches einer fetten Soundproduktion geworden ist. Hier trifft man auf eine Reihe gnadenlose Blast Beats die sich mit rasenden Melodien paaren. Überwiegend erinnern die Tracks an die schwedische Schule, wo sich Stockholm und Göteborg gleichermaßen die Klinke reichen. Das Album bietet viele gute spielerische Ansätze und es ist ein beständiges Werk geschaffen worden. Es wurde halt nur vergessen den Songs ein eigene Note zu verleihen und sie mit einer zündenden Idee zu versehen. „Ocean Of Blasphemy“ ist gewiss eine gewaltige Scheibe, der einfach nur der letzte Kick fehlt. Das zeigt sich auch beim gut gespielten DEICIDE Cover „Lunatic of God’s Creation“, welches im Endeffekt nur bedingt einen bleibenden Eindruck hinterlässt.  

Nach nun 21 Jahren erscheint das Debüt erneut. Bei dieser Neuauflage gibt es 2 Zugaben. „Impaled“ & „Ocean Of Blasphemy“ wurden als Demoversion mit drauf gepackt, welche 1998 von THORIUM aufgenommen worden sind.

Fazit
Sowohl das Debüt als auch die Neuauflage sind solide Ausgaben ohne Highlights.
9
von 15
Solide
.