FROST, PISSE & ELEND – Frost

Albumtitel

Frost (EP)

Label/Vertrieb

Eigenvertrieb

Veröffentlichung

05.03.2021

Laufzeit

21:54 Minuten

Es gibt Bandnamen, da frage ich mich, was das soll. Allerdings geisterte der Name FROST, PISSE & ELEND schon einige Zeit durch meine Filterblase und so war die Neugier geweckt. Ziel also erreicht.
Die Band veröffentlicht unter dem Titel „Frost“ ihre erste EP und die hat es in sich. Fünf wirklich abwechslungsreiche Tracks, die eine gewisse Vorfreude auf einen folgenden Longplayer machen. Die EP wird zunächst limitiert auf Kassette und Digital veröffentlicht. Die Produktion passt perfekt und lässt Instrumente und Gesang an den richtigen Stellen glänzen.

Musikalisch bewegt die Band sich im Black Metal mit einer sehr starken Punk / Hardcore Attitude. So ganz stimmt das nicht, denn bereits der Opener „Through Smoke and Fire“ erinnert mich durch die melodischen Gitarrenläufe eher an UADA als an irgendwelchen Gossen-Black Metal. Punkiger wird es dann beim zweiten Song „Cancas for Scars“, bei dem aber auch nach den Blastbeats rechtzeitig mal wieder das Tempo zum Luftholen gedrosselt wird. Der dritte Song „Squaor“ gefällt mir wegen des Leadriffs. „Summoning Ritual“ hingegen mit den geschriehenen Vocals und dem Uffta-Beat ist schon fast ein Hardcore Song. Den Abschluss bildet mit „Fortress“ ein Song, der nach kurzem Intro in die Vollen geht und musikalisch den Kreis zum Opener schließt.

Fazit
FROST, PISSE & ELEND liefern mit ihrer ersten EP ab und machen neugierig auf mehr.
13
von 15
Hervorragend
Autor
Just cos you don't understand what's going on, don't mean it don't make no sense and just cos you don't like it, don't mean it ain't no good!