HELSTAR – Clad in Black

Albumtitel

Clad in Black

Label/Vertrieb

Massacre Records / Soulfood

Veröffentlichung

26.02.2021

Laufzeit

34:51 Minuten

Auf „Clad in Black“ von HELSTAR befinden sich Songs von der im vergangenen Jahr veröffentlichen 7″ plus ein weiterer Song und einige Coversongs. Sie erscheint auf physischen Tonträger (Vinyl und Doppel CD).
Die zweite CD auf des Doppelpacks enthält das komplette Konzeptalbum „Vampiro“ aus dem Jahr 2016, dass sich dem Titel entsprechend dem Thema Dracula widmet und es als Bonus auf nochmal fast 90 Minuten Spielzeit bringt.

Es gibt sie also – die Bands, die seit Jahrzehnten existieren und die sich immer vor mir versteckt haben. Von HELSTAR habe ich tatsächlich bis zu dieser Rezension nie etwas gehört. Woran das liegt, darüber kann ich nur spekulieren. Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich die Band wegen des Namens eher in den Bereich Glam Metal schieben würde. Welch Fehleinschätzung.

HELSTAR liefern auf der EP (und auch der zusätzlichen CD) besten Metal an der Grenze zwischen Heavy Metal und Thrash Metal. Auch einige Doom Einflüsse höre ich da raus. Eine Mischung, die mir durchaus gefallen mag.

Los geht es mit „Dark Incarnation (Mother Of The Night)“, dass nach einem doomigen Intro stark an Nevermore erinnern. Gute Nummer. Das folgende „Black Wings Of Solitude“ ist eine Powerballade, die durch einige überraschende Wendungen auch gut ins Ohr geht. Seite A der Vinylscheibe beschließt dann die Uptemponummer „Across The Raging Seas“, die für mich die stärkste Gesangsleistung der Tracks bietet. Ob recht hoch oder auch in einer angenehmen Midrange, Sänger James „Vampiro“ Rivera liefert.
Seite B enthält dann die Songs „Restless And Wild“ von ACCEPT, „After All (The Dead)“ von BLACK SABBATH und „Sinner“ von JUDAS PRIEST. Alle drei hervorragend präsentiert und musikalisch auf höchstem Niveau.

Das Gesamtwerk macht Laune auf mehr und ich werde da öfter rein hören.

Fazit
HELSTAR liefern drei klasse neue Songs ab. Gerade in Kombination mit der "Vampiro" CD value for money. Kaufempfehlung!
12
von 15
Edelstahl
Autor
Just cos you don't understand what's going on, don't mean it don't make no sense and just cos you don't like it, don't mean it ain't no good!