SPORAE AUTEM YUGGOTH – THE PLAGUE OF THE AEONS (EP)

Albumtitel

The Plague of the Aeons (EP)

Label/Vertrieb

Necrolatry Records/ Personal Records

Veröffentlichung

05.03.2021

Laufzeit

30:00 Minuten

In Talagante, einem südlich gelegenen Vorort von Santiago de Chile wurde von 5 Chilenen zunächst mehr oder weniger der Versuch unternommen, mit der Band RUINS OF AGONY im melodic Death Metal etwas auf die Beine zu stellen. Dies Projekt wurde allerdings aktuell auf Eis gelegt. Nach einer Neugründung 2019 entstand SPORAE AUTEM YUGGOTH, die stilistisch in dem Hafen des Death Doom Metal vor Anker gehen.. 

Das das chilenische Quintett Fans von dem bedeutendste Autor im Bereich phantastischer Horrorliteratur des 20. Jahrhunderts H. P. Lovecraft sind, ist anhand des Bandnamens nicht von der Hand zu weisen. Der fiktive Planet ‚Yuggoth‘ am äußersten Rand des Sonnensystems, wird in der Lovecraft Horror Kurzgeschichte „Der Flüsterer im Dunkeln“ erwähnt, welches 1931 veröffentlicht wurde. Die Geschichte behandelt die heimliche Infiltration der Erde durch eine außerirdische Spezies. Durch die zahlreichen fensterlosen Bauten der Außerirdischen und seinen schwarzen Pechflüsse, welche fast vollkommene Dunkelheit ausstrahlt, wirkt ‚Yuggoth‘ auf Menschen wie eine surreale Albtraumlandschaft.

Genau diese beschriebene Atmosphäre transportieren SPORAE AUTEM YUGGOTH in ihre ersten 4 Tracks auf „The Plague of the Aeons“. Hier wird traditioneller Doom Metal durch die schwer und tief gestimmten Riffs gespielt, ohne seinen starken Sinn für Authentizität und Identität zu verlieren. Frontmann Patricio Araya Growling klingt durch das verschluckte Reibeisen sehr passend rau. Zwischen Oktober und Dezember 2019 wurden die Tracks aufgenommene und produziert. Das sorgsam ausgewählte Cover Artwork wurde von José Gallardo Alarcón entworfen und untermalt die melancholische Grundstimmung der Band. 

Wer sich bereits mit der Bandhistorie beschäftigt hat, wird feststellen, das „The Plague of the Aeons“ bereits am 09.03.2020 veröffentlicht wurde. Die Tapefraktion unter den eifrigen Sammlern wird dies auch so bestätigen, da die EP bisher nur auf Kassette heraus gebracht wurde. Knapp ein Jahr später werden nun die 4 Tracks als Compact Disc verfügbar sein. 

Fazit
Für Fans, die einfachen Death Doom Metal ohne große Highend Studioaufnahmen mögen, ist der solider Auftakt von SPORAE AUTEM YUGGOTH zu empfehlen !
9
von 15
Solide
.