Cross the Line – Du sollst nicht töten (Blu-ray)

Titel

Cross the Line – Du sollst nicht töten (Blu-ray)

Produktion/Vertrieb

Ascot Elite Filmverleih

Veröffentlichung

05.03.2021

Laufzeit

92:00 Minuten

Der Name des spanischen Regisseurs David Victori dürfte man hierzulande bislang nicht wirklich kennen, zumal er bis auf einige Kurzfilme, eine hier nicht erschienene Miniserie und einen ebenso hier nicht veröffentlichten Film namens “The Pact” noch nichts gemacht hat. Das könnte sich nun ändern, nachdem sein für drei Goyas nominierter Thriller “Cross the Line – Du sollst nicht töten” bei uns auf Blu-ray erscheint. Victori nimmt den Zuschauer mit in Spaniens Metropole Barcelona, wo wir auf den jungen Dani treffen. Er wollte eben noch Zigaretten für seinen todkranken Vater holen, als er nach Hause kommt ist der Mann, den er lange gepflegt hat, verstorben. Mit seiner frei gewordenen Zeit weiß er nun nichts anzufangen, als seine Schwester ihm ein Ticket für eine Reise schenkt. Just als er diese antreten möchte, trifft er auf die geheimnisvolle und attraktive Mila. Doch damit beginnt für Dani eine Tour de Force durch die Nacht…

Mehr möchte und sollte man zur Geschichte an dieser Stelle wirklich nicht verraten, um nichts vorwegzunehmen. “Cross the Line – Du sollst nicht töten” ist ein straff inszenierter Thriller aus Spanien, der den Zuschauer durchaus an den Bildschirm zu fesseln weiß! Optisch weiß der Streifen definitiv zu gefallen, er wurde übrigens in 1,66:1 gedreht, was aber definitiv zu Stimmung und Atmosphäre beiträgt. Auch die Sounduntermalung wurde geschickt ausgewählt und passend platziert. Darstellerisch könnten Fans des spanischen Films Hauptdarsteller Mario Casas kennen aus Werken wie “Der unsichtbare Gast”, und auch hier liefert er als Dani eine wirklich gute Leistung ab. Knackig ist auch die Laufzeit von knapp eineinhalb Stunden, was der straffen Art von Victori aber klar zu Gute kommt. Gegen Ende hin wirkt manches zwar etwas arg unlogisch, aber das fiel für mich dann nicht wirklich mehr negativ ins Gewicht. Spanien war schon immer mal wieder für überraschende Genrekost gut, und auch mit “Cross the Line – Du sollst nicht töten” dürfte der hiesige Fan seinen Spaß haben. Von diesem Regisseur dürfte man noch was zu sehen kriegen. Die Blu-ray bietet eine gute Bild- und Tonqualität, während das Bonusmaterial leider bis auf Trailer mit Abwesenheit glänzt.

Fazit
Wieder einmal spannende Genrekost aus Spanien!
12
von 15
Edelstahl
Autor
...