March In Arms – Pulse Of The Daring

Albumtitel

Pulse Of The Daring

Label/Vertrieb

Eigenproduktion / Eigenvertrieb

Veröffentlichung

04.12.2020

Laufzeit

49:11 Minuten

Das schon 2018 aufgenommene Album der 2012 gegründeten Amerikaner (!) March In Arms nennt sich „Pulse Of The Daring“ und hat ein imposantes 1.Weltkriegartwork von Jan Yrlund. Anscheinend haben keine Labels angebissen, denn das gut produzierte und optisch ansprechend aufgemachte Album erscheint als Eigenproduktion. Auf den ersten Hördurchlauf ist das Gebotene wenig spektakulär aber an sich ordentlicher Melodic / Power Metal der gerne im Midtempo rockt. Gesanglich erinnert Frontmann Ryan Knutson mich öfters an Volbeat wenn die einen Track von Metallica covern. Das könnte ich auch fast zur Musik von March In Arms sagen die leicht an das schwarze Album der Millionäre angelehnt ist, aber ohne deren Hitdichte. Aber gut gemacht ist die Sache auf jeden Fall! Das Werk wächst aber mit jedem Durchlauf und macht echt Spaß, so dass ich mich irgendwann ertappt habe das Teil öfters anzuwerfen. Wenn die Refrains zwingender werden, haben es die Amerikaner sicherlich einfacher, aber ein wichtiger Schritt wurde hiermit getan!

Fazit
Recht ordentliche Scheibe die etwas Zeit braucht!!
10
von 15
Interessant
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)