Attika – Metal Lands

Albumtitel

Metal Lands

Label/Vertrieb

Pure Steel Records / Soulfood

Veröffentlichung

26.02.2021

Laufzeit

41:54 Minuten

Nach dem Comeback mit der halben Originalbesetzung und der Wiederveröffentlichung des 1991er Album „When Heroes Fall“ sind die US-Metal Recken Attika mit dem neuen Album „Metal Lands“ zurück um das weiterzumachen, wo sie mit dem zweiten Album 1991 (!) aufgehört haben. Seit einiger Zeit, genaueres konnte ich nicht in Erfahrung bringen scheint es die Truppe wieder zu geben und das dritte Album gefällt mir schon nach einem Durchlauf besser als der für mich kauzige Vorgänger. Der ist auch 30 Jahre alt! Dieses balladenfreie Scheibchen hier macht mir echt mehr Laune. Attika zelebrieren schnörkelloser Heavy Metal mit echt klingenden Instrumenten und einem Sänger in der Schnittmenge von Exodus und Overkill. Auch das schön nostalgisch gestaltete Artwork macht hier Laune.

Ein Comebackalbum, was ich so nicht auf dem Schirm hatte! Wenn es überhaupt was zu meckern gibt, ist es das Fehlen von wirklichen Überraschungen. Aber Traditionalisten wird das wenig stören.

Fazit
US-Metal Fans können hier wenig falsch machen!
10
von 15
Interessant
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)