Crystallion – Heads Or Tails

Albumtitel

Heads Or Tails

Label/Vertrieb

Pride & Joy / Soulfood

Veröffentlichung

19.02.2021

Laufzeit

48:34 Minuten

In den letzten Jahren haben diverse Power Metal Bands ihre Frontmänner gegen hübsche Frontdamen eingetauscht. So auch bei den bayerischen Power Metallern Crystallion von denen ich albumtechnisch schon einige Zeit irgendwie ausgestiegen bin. Ich habe die Truppe die auch auf verschiedenen Labeln die letzten Jahre war einfach ohne Absicht aus den Augen verloren!

Mit „Heads Or Tails“ gibt es das nun schon fünften Album seit Bandgründung 2003. Die Marschrichtung weg vom kernigen Power Metal ist nicht nur wegen dem Gesang von Kristina Berchtold hin zum Melodic Metal vollzogen worden. Wo ansonsten relativ hübsche Fantasyartworks prangten ist nun quasi ein Bandfoto als Cover zu finden, vielleicht auch um die neue Konstellation zu präsentieren. Zum Glück spielt das Quartett aber keinen Symphonic Metal, auch mit den Keyboards hat es die Gruppe nicht zu übertrieben. Auch wenn mir vielleicht die alten Scheiben einen Tick besser gefielen, ist das hier nicht schlecht, das Problem für mich ist eher der Sound, dieser ist mir zu trocken und die Gitarre nicht laut genug, Aber auch Sängerin Kristina könnte etwas mehr Sicherheit in der Stimme vertragen. Da ist auf jeden Fall noch Potential nach oben. „Heads Or Tails“ ist aber kein Mist, beinharte Crystallion Fans sollten aber Probe hören!

Fazit
Eine recht solide Scheibe!
9
von 15
Solide
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)