The Hawkins – Live In The Woods (EP)

Albumtitel

Live In The Woods (EP)

Label/Vertrieb

The Sign Records

Veröffentlichung

29.01.2021

Laufzeit

27:03 Minuten

Was macht der gemeine Schwede, ohnehin in locker einem Dutzend Bands aktiv, wenn Corona die Live Aktivitäten einschränkt, die reichlich vorhandene Spielfreude aber irgendwo hinmuss? Genau: Er stellt sich mitten in den Wald, einen Schuppen oder eine Brauerei, rockt ein paar Songs runter und presst das Ganze auf Platte. So machen es zumindest THE HAWKINS.

Seit ihrem Zweitling „Silence Is A Bomb“ sind ja immerhin schon gute vier Monate vergangen, da schieben die vier Schweden „Live In The Woods“ nach. Interessant wird die EP gerade dadurch, dass sich gewisse Aspekte des Bandsounds mehr in den Vordergrund drängen. So liegt der Fokus des Livesounds deutlich mehr auf Rock, als auf Garage oder Punk, wie bei den Studioaufnahmen. Unterm Strich klingen THE HAWKINS dabei bisweilen sogar wie eine runtergekochte Version von LED ZEPELLIN. Wer es nicht glaubt hört sich „Cut Moon Bleeds“ an, wessen Punk Herz nun blutet, der kann sich mit „Black Gold“ beruhigen.

Tracklist:

  1. Hilow (4:44)
  2. Stranger in the Next Room (3:22)
  3. Black Gold (2:27)
  4. Libertine (3:46)
  5. Roomer (2:11)
  6. Cut Moon Bleeds (4:44)
  7. Fisherman Blues (5:47)
Fazit
THE HAWKINS servieren nicht nur eine nette Live EP, aufgenommen unter den gegenwärtigen Bedingungen, sondern zeigen sogar noch, dass sie live irgendwie noch flotter klingen, als auf Platte. Cool.
11
von 15
Gut
People try to contain things by putting them into categories. I don't.