Herzlos – Babylon

Albumtitel

Babylon

Label/Vertrieb

Metalville / Rough Trade

Veröffentlichung

22.01.2021

Laufzeit

40:41 Minuten

Ich will nicht herzlos klingen (Kalaueralarm, ich weiß!) Aber Deutsch Rock ist eigentlich gar nicht so meine Baustelle, aber abgesehen von Kärbholz scheint es (für mich) doch noch Acts zu geben die nicht ganz so formelhaft sind, oder reine Böhse Onkelz Kopien. Die Mannen von Herzlos zählen da sicherlich auch dazu! Das neue und gar sechste Output „Babylon“ ist meine erste Begegnung mit der Formation. Die Lieder sind wie in diesem Genre allgemein sind simpel aber effektiv gestrickt. Die Produktion ist knackig, die Riffs haben Biss. Die Texte sind nachdenklich bis sozialkritisch und keine der sonstigen Selbstbeweihräucherungen, wie das in der Szene oft zum guten Ton gehört. Dazu passt auch das wirklich gut gemachte und vom Motiv her interessante Coverartwork.  Klar, der  raue Gesang und die meist krachig nach vorne marschierenden Lieder kann ich nicht zu jeder Tageszeit abhaben, aber das ist schon richtig amtlich und auch in Sachen Texte eine viel bessere Alternative als das Gros der aktuellen Kollegen, wenn ich von den ebenfalls echt guten Labelkollegen mal absehe. Aber Lieder der Sorte “Influencer”, “Radiotauglich” oder das metallische ” Taub, Stumm, Blind” haben schon coole Texte. Natürtlich gibt es auch mal einen dezenten Partysong, aber fast keine Balladen (Ausnahme: das akustische “Auf dich und dein Leben!”) und alles in knackigen drei bis vier Minuten. Die Herren haben in den 12 Bandjahren schon viel an sich gearbeitet bei hoher Schlagzahl an Veröffentlichungen!

Fazit
Für mich und viele andere eine tolle Überraschung!
11
von 15
Gut
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)