TASKFORCE TOXICATOR – REBORN IN THRASH (EP)

Albumtitel

Reborn In Thrash (EP)

Label/Vertrieb

Eigenveröffentlichung

Veröffentlichung

15.01.2021

Laufzeit

18:24 Minuten

TASKFORCE TOXICATOR sind eine Thrash Metal Kapelle aus Münster, die bereits vor drei Jahren mit ihrer ersten EP “Taskforce Toxicator” sich einen Namen machten. Mit einem neuen Schlagzeuger an Bord gibt es akustischen Nachschlag in Form der nächsten EP mit dem Titel “Reborn In Thrash”. Das Quintett spielt gepflegten Thrash Metal aus den man zügig verschiedene Einflüsse heraushören kann. Sei es nun Bay Area oder Old School Gedresche der bekannten deutschen Vertreter. Allerdings zünden nicht alle der 5 Granaten auf der vorliegenden Scheibe, die in einem hübschen Digipack daherkommt.
Der Opener “Reborn In Thrash” gibt ein ordentliches Tempo vor, das man auch bei den abschließenden Nummern “Alien Facemelter” und “Oppressor” wieder findet. Hier kommen TASKFORCE TOXICATOR zackig auf den Punkt, haben gute Riffs und ordentliche Melodien am Start.
Song Nummer 2, “Space Maneuver”, bleibt im Midtempo, kann bei mir allerdings keine Begeisterung hervorrufen. Und bei “Genetic Failure” versucht man sich an einem recht abgehackten Akkord und in langsameren Gefilden. Das ist auch nicht so ganz meine Baustelle, allerdings möchte ich betonen dass durch die beiden genannten Nummern auch ein Maß an Abwechslung vorliegt was manch andere Band über 45 Minuten nicht auf die Kette bekommt.
So läuft “Reborn In Thrash” recht zackig durch (fünf Lieder bei einer gesamten Spielzeit von unter 20 Minuten), die Band zeigt ein Faible für Variationen und dass man kräftig aufs Gaspedal drücken kann. Die Produktion ist darüber hinaus sehr gut gelungen.
Es bleibt unter dem Strich eine durchaus sehr gute EP mit starken Ansätzen.

Fazit
Guter Thrash Metal !
10
von 15
Interessant
Not everyone likes Metal - Fuck them!!!