Jackwave – King Of The Sea

Albumtitel

King Of The Sea

Label/Vertrieb

Karthago Records / Soulfood

Veröffentlichung

2020

Laufzeit

33:53 Minuten

Jackwave? Nie gehört! Kunststück auch, die Schweden existierten nur von 1985-1988, das Ende kam wohl aufgrund dauernder Besetzungswechsel. Nun gibt es mit „King Of The Sea“ eine quasi Compilation der wenigen Lieder die Jackwave in unterschiedlichen Besetzungen als Demos, Singles oder Livesongs veröffentlicht haben, immerhin neun Lieder mit 33 Minuten. Alleine drei Sänger singen auf den verschiedenen Liedern die in der Schnittmenge Hard Rock und Metal. Auch an anderen Positionen sind diverse Musiker zu hören. Ich bin ehrlich, viel erwartet habe ich nicht, aber auch der Sound ist gar nicht so schlecht, zwar typisch Achtziger, aber für eine kleine Band ohne Budget damals klingt das echt nicht übel!

Eine Bewertung in Form von Punkten möchte ich hier aber nicht vergeben. 80er Jahre Hard Rock und Metalsammler sollten aber ein Ohr riskieren!

"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)