Schlaf (Streaming)

Titel

Schlaf (Streaming)

Produktion/Vertrieb

Salzgeber

Veröffentlichung

November 2021

Laufzeit

101:00 Minuten

https://www.salzgeber.de/schlaf

Seit ein paar Jahren ist der deutsche Genre-Film verstärkt im Kommen. Trotz begrenzter Mittel versuchen sich mehr und mehr Filmschaffende an Sparten, welche in den letzten Jahrzehnten eher stiefmütterlich behandelt wurden. So war es nur eine Frage der Zeit, dass sogar in Zusammenarbeit mit dem “Kleinen Fernsehspiel” vom ZDF über den Tellerrand geschaut wird.
In dem Langfilmdebüt “Schlaf” von Michael Venus geht es zunächst um Marlene (Sandra Hüller), welche unter stark belastenden Alpträumen leidet, in denen regelmäßig ein mysteriöses Hotel und andere verstörende Bilder auftauchen. Als Sie herausfindet, dass es diesen Ort auch in der Realität gibt, beschließt Sie, den Dingen dort auf den Grund zu gehen. Nach kurzer Zeit wechseln wir als Zuschauer die Perspektive, denn Marlene verkraftet die Konfrontation mit dem Hotel, sowie dem Personal nicht und verfällt in eine Art Schockstarre. Tochter Mona (Gro Swantje Kohlhof) reist hinterher und versucht herauszufinden, was ihrer Mutter so große Angst bereitet hat. So beginnt die schaurige Geschichte, in der sich Realität und Traum vermischen und die Geheimnisse der Vergangenheit nach und nach offenbart werden.
Mit teils wirklich tollen, düsteren Bildern und einer bedrückenden Soundkulisse fesselt “Schlaf” den Zuschauer 100 Minuten lang an den Bildschirm. Die Ästhetik und die etwas verworrene und herausfordernde Erzählweise erinnern ein bisschen an das alptraumhafte Kino eines David Lynch. Einzelne skurrile Momente verfehlen ihre Wirkung nicht, und sorgen für fragende Gesichter. Aber keine Angst, denn obwohl so Manches im Dunkeln verborgen bleibt, löst sich der Kern der Geschichte zum Ende hin auf.
Da der Film eine eher ruhige, originelle Art von Mysterythriller darstellt, die mir sehr gefallen hat, konnte ich über ein paar vereinzelte Horrorfilmklischees locker hinwegsehen. Die guten darstellerischen Leistungen, bis in die Nebenrollen, runden das Paket ab. Wenn Ihr Euch angesprochen fühlt, gebt dem Streifen eine Chance, es könnte sich lohnen. Für mich gehört er zu den besten deutschen Produktionen des Jahres.
“Schlaf” könnt Ihr unter folgenden Links kostenpflichtig streamen:
Fazit
Sehenswerter Mysterythriller aus deutschen Landen!
12
von 15
Edelstahl