SLAUGHTERDAY – ANCIENT DEATH TRIUMPH

Albumtitel

Ancient Death Triumph

Label/Vertrieb

FDA Records

Veröffentlichung

27.11.2020

Laufzeit

40:47 Minuten

So sieht also die konsequente Weiterentwicklung einer Death Metal Band aus. Nach dem überzeugenden Debüt „Nightmare Vortex“ gab es drei Jahre später mit „Laws Of The Occult“ schon einen gewaltigen Satz nach vorne. Vier Winter weiter liegt nun das neue Album „Ancient Death Triumph“ vor, und SLAUGHTERDAY haben es einmal mehr geschafft einen sehr starken Mix aus verschiedenen Todesblei Elementen in abwechslungsreiche Songs zu verpacken. Immer wieder taucht dieses schleppende Element auf, das AUTOPSY groß gemacht hat, aber wenn der Song dann unvermittelt in etwas völlig Anderes übergeht (ohne dabei die Struktur zu verlieren!), dann ist das schon großes Tennis. Seien es Midtempo Parts die mich an frühere DEATH Zeiten erinnern („Impenitent Agony“) oder fast schon CARCASS-artige Gitarren Leads wie in „Expulsed From Agony“.
Es gibt also eine Menge zu entdecken in den 40 Minuten bzw acht Songs plus Intro. Gar nicht mal so aus dem Rahmen fällt die Cover Version „Thumb Hang“ am Ende der Scheibe, dass im Original von ANVIL stammt. Diese ist von Haus aus recht zäh und langsam, SLAUGHTERDAY haben da gar nicht viel dran geändert.
An der Produktion gibt es auch nichts zu mäkeln, die Scheibe hat mächtig Druck und bleibt detailliert.
„Ancient Triumph Death“ ist eine verdammt starke Platte geworden, da die Band sich sämtliche Freiheiten nimmt um ihre Version des Death Metals umzusetzen. Enorme Abwechslung ist hier garantiert und auch beim wiederholten Anhören findet man noch Kleinigkeiten die einem vorher nicht aufgefallen sind. SLAUGHTERDAY haben hier eine saustarke Veröffentlichung auf den Tisch gelegt, die meine persönliche Top 5 Death Metal Scheiben des Jahres 2020 nochmal gehörig durcheinander würfelt!

Fazit
So muss abwechslungsreicher Death Metal im Jahre 2020 klingen! Ganz starke Nummer!
14
von 15
Geniestreich
Not everyone likes Metal - Fuck them!!!