Phase Reverse – Phase IV Genocide

Albumtitel

Phase IV Genocide

Label/Vertrieb

ROAR / Soulfood

Veröffentlichung

11.12.2020

Laufzeit

47:00 Minuten

Mit dem neuen Album „Phase IV Genocide“ kehrt zu den Griechen Originalbassist und Sänger Tas Ioannidis zurück zu Phase Reserve. Er unterstütz den aktuellen Sänger Takis Mark dann im Gesang. Wie man am Titel erkennen kann ist es schon die vierte Scheibe der Truppe.

Musikalisch, auch vom Cover und vom Sound ist das Alles echt professionell geraten und wirklich gut gemacht, aber so richtig fesseln will mich der sehr amerikanisch klingende Metal mit Stoner- und Southern Rock Vibes nicht! Sogar Einflüsse von Bands wie Alice In Chains wurden hier gut verarbeitet. Aber am Ende will ich dann doch immer die Originale hören, oder nicht? Es gibt sicherlich Fans für Phase Reverse! Für mich müssten die Lieder mehr Eigenständigkeit und fettere Hooks aufweisen.

Ansonsten: nicht übel, die Herren!

Fazit
Nicht schlecht, aber auch kein Highlight vor dem Herren!
9
von 15
Solide
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)