The Assistant (Blu-ray)

Titel

The Assistant (Blu-ray)

Produktion/Vertrieb

Ascot Elite Filmverleih

Veröffentlichung

13.11.2020

Laufzeit

88:00 Minuten

Die #metoo Bewegung hat längst in unseren Alltag Einzug gehalten. Harvey Weinsteins Fall ist aus den täglichen Berichterstattungen mehr oder minder verschwunden, trotzdem keimt hier und da immer wieder einmal ein Flämmchen solcher Fälle auf, und das wird leider sicher auch noch lange Zeit so sein. Umso wichtiger ist es, dass man sich auch direkt in der so stark von sexueller Belästigung und Übergriffen durchseuchte Filmbranche selbst sich mit dieser Thematik auseinandersetzt. Die Serie “The Morning Show” zeigte schon eindringlich, welche Machenschaften in einem fiktiven TV-Sender vor sich gehen können, nun will Regisseurin Kitty Green dies mit ihrem Film “The Assistant” erneut aufzeigen. Jane arbeitet seit Kurzem in einer Filmproduktionsfirma, und ist dort faktisch Mädchen für alles. Sie ist durch ihren Chef und die Kollegen derart in ihren Job eingebunden, dass sie sogar den Geburtstag ihres Vaters vergisst. Allerdings erfährt sie auch keinerlei Wertschätzung durch die Kollegen, die sie weitgehend wie Luft behandeln. Als eine neue junge Frau eingestellt werden soll, keimt in ihr der Verdacht ihr Chef wird diesen gegenüber sexuell übergriffig…

“The Assistant” ist quasi in Echtzeit gedreht, er zeigt Janes Arbeitstag von früh bis spät, und präsentiert uns jede noch so kleine tägliche Routine der jungen College-Absolventin. Dabei geht es primär dann nicht einmal lediglich um die #metoo Debatte allein, sondern obendrein auch um den allgemeinen Umgang mit Kollegen oder Mitarbeitern. Selbst gezielte oder explizite sexuelle Übergriffe spart man sich aus genau zu zeigen, hier genügen Andeutungen um parallelen zu realen Fällen ziehen zu können. Julia Garner spielt eben diese Jane wirklich mit Hingabe, und schafft es auch diese Rolle passend auszufüllen. Auch die anderen Darsteller füllen die Rollen gut aus, geraten aber eher etwas ins Hintertreffen bei Garners Leistung. Lediglich Matthew Mcfadyen weiß da als Personalchef noch Akzente zu setzen. Insgesamt gesehen ist “The Assistant” ein ruhiger Film, der sicherlich ein wenig zackiger hätte sein können, dadurch aber auch vielleicht etwas von seinem Realismus eingebüßt hätte. Der relevante Aspekt ist und bleibt einfach, dass Filme wie “The Assistant” wichtig sind, um die Missstände aufzuzeigen, mit denen die Frauen im Berufsleben zu kämpfen haben, und das nicht nur im Filmbusiness! Bild und Ton der blauen Scheibe sind auf gutem Niveau, im Bonusbereich findet man lediglich den Trailer zum Film.

Fazit
Realistisches Drama zum Thema #meetoo
10
von 15
Interessant
...