AUTOPSY – LIVE IN CHICAGO

Albumtitel

Live In Chicago

Label/Vertrieb

Peaceville Records

Veröffentlichung

30.10.2020

Laufzeit

66:02 Minuten

Brauch man wirklich eine Live Scheibe von AUTOPSY? Sagen wir es mal so: in Zeiten, in denen Konzerte und Festivals in weite Ferne gerückt sind, bringt jegliche Abwechslung mit Live Feeling Stimmung in die Bude. Und selbst wenn man eine eher unspektakuläre Live Band wie AUTOPSY ist, lässt einen „Live In Chicao“ doch an bessere Zeiten zurück denken. Ironischerweise ist der aufgenommen Auftritt aus dem März 2020, also kurz bevor auch in den USA nix mehr ging. Somit ist diese aufgezeichnete Show auch eine echtes Stück „Live-Metal-Geschichte“ aus diesem beschissenen Jahr.
Die Qualität von „Live In Chicago“ ist erstaunlich gut, wenn man den „normalen“ AUTOPSY Live Sound als Standard nimmt. Bass und Schlagzeug stehen in vernünftigem Verhältnis zu den Gitarren, und auch das Gegröle von Chris Reifert ist gut zu verstehen, ähem….
Bei der Songauswahl bleiben eigentlich auch keine Wünsche offen. Der Schwerpunkt liegt mit sieben Songs auf dem Material von „Severed Survival“, dann jeweils drei Songs von „Mental Funeral“ und „Acts Of The Unspeakable“, der Rest ist ein buntes Sammelsurium aus allen anderen Veröffentlichungen.
Mit „Maggots In The Mirror“ gibt es sogar einen komplett neuen Titel auf die Lauscher. Ein kleiner Vorgeschmack auf das neue Album, dass wohl 2021 in die Läden kommen soll.
Zu guter Letzt der Rausschmeißer „Fuck You“, eine Cover Version von DR. MASTERMIND.
Die Atmosphäre ist tatsächlich stark eingefangen, so dass ich hier von einer wirklich guten Live Scheibe sprechen kann. Für AUTOPSY Fans ein Muss, für Quereinsteiger ein guter Start, da es einen echten Querschnitt über das gesamte AUTOPSY Repertoire gibt, und für Death Metal Freunde aller Art definitiv eine Empfehlung, um sich an geile Konzerte zu erinnern.

Fazit
Starke Live Scheibe einer Death Metal Legende!
12
von 15
Edelstahl
Not everyone likes Metal - Fuck them!!!