A Perfect Day – With Eyes Wide Open

With Eyes Wide Open

With Eyes Wide Open

Label/Vertrieb

ROAR / Soulfood

Veröffentlichung

23.10.2020

Laufzeit

39:46 Minuten

A Perfect Day klingt so ähnlich wie ein altes Motörhead Album und haben damit musikalisch gar nichts zu tun! Vielmehr sind es Italiener um den Labyrinth Gitarristen Marco Barusso. Dieser hat für das dritte Album “With Eyes Wide Open” einen neuen Sänger und Zweitgitarristen an Bord der auf den Namen Marco Baruffetti hört und einfach alles singen kann, so haben die Herren jede Menge melodischer Hard Rock / Metaltracks an Bord, aber auch mal ne Ballade. Das hat alles Mainstreampotential und auch genügend Drive. Ich muss gestehen, dass ich die Jungs und ihr von mir 2012 besprochenes Debüt “A Perfect Day” total vergessen habe. Bei der Schlagzahl an Veröffentlichungen seit damals sei mir das bitte verziehen! Wer auf US-Bands wie Alter Bridge und Konsorten steht, kann auch hier sicherlich viel und qualitativ Spaß haben. A Perfect Day sind wirklich gut und könnten auch Fans von ganz normalem Radio-Rock begeistern. Sicherlich passt das wieder mal sehr nach Gothic Metal aussehende Artwork nicht so ganz zur Musik, aber das bin ich bei einem Label wie ROAR ja mittlerweile schon gewohnt. Aber ein Schmalzer der Sorte “The Love We’ve Waited” dürften 3 Doors Down auch nicht besser hinbekommen!  Bei “Mama Said” musste ich von der Musik und dem Text fast an eine Hair Metal Hommage denken, eine coole Überraschung.  Der Sound der Scheibe ist modern und knackig, gar nicht weichgespült.

Mit einer Scheibe wie dieser hier müssten APD wenn alles gut geht etwas mehr Erfolg und Bekanntheit als in der Vergangenheit erlangen!

Fazit
Tolle Combo, nette Überraschung, abwechslungsreich und sehr melodisch!
11
von 15
Gut
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)