STREAMS OF BLOOD – ERLØSUNG

Albumtitel

Erløsung

Label/Vertrieb

Rising Nemesis Records/Season Of Mist Distribution

Veröffentlichung

29.10.2020

Laufzeit

43:54 Minuten

Mit „Erløsung“ erscheint dieser Tage das mittlerweile vierte Album von STREAMS OF BLOOD. Und bevor hier irgendwelche positiven Gedanken aufkommen reicht ein Blick auf die Tracklist („Freitodmaschine“, „Die Ablehnung (Das Opfer)“ oder auch „Nychts“) um zu erkennen, dass es hier keinen Frohsinn zu entdecken gibt. Black Metal, düster, gemein, aggressiv und abgrundtief böse gibt es zu Hören, aber das ist ma ja auch von STREAMS OF BLOOD so gewohnt. Ebenso ist man auch gewohnt dass man von den Bandmitgliedern nicht nur ordentlich den Allerwertesten versohlt bekommt, sondern die Songs mit viel Abwechslung gewürzt werden. Und dass kann ich auf alle Fälle bestätigen. Blastspeed Passagen und Midtempo Anteile geben sich die Klinke in die Hand, während ab dem Song „Die Ablehnung (Das Opfer)“ auch sehr atmosphärische Parts und Doom Sequenzen Einzug in den Sound von STREAMS OF BLOOD einhalten. Auch die Vocals von „Thymos“ sind abwechslungsreich und sein Gekreische drifte gern mal in langgezogene Schreie ab. Das ist jetzt weder alles neu noch total revolutionär im Black Metal, aber auf seine Art und Weise sehr unterhaltend und qualitativ auf einem sehr hohen Level. Ebenfalls lobenswert zu nennen ist die Produktion, die zwar stilecht für Black Metal Verhältnisse abgemischt wurde, aber jederzeit klar und ohne Gematsche auskommt.

Fazit
Nichts Neues von STREAMS OF BLOOD, aber dass was man bekommt ist auf einem sehr starken Level!
11
von 15
Gut
Not everyone likes Metal - Fuck them!!!