Rob Moratti – Paragon

Albumtitel

Paragon

Label/Vertrieb

AOR Heaven / Soulfood

Veröffentlichung

30.10.2020

Laufzeit

52:02 Minuten

Hard Rock und AOR Barde Rob Moratti ist mir mit seinen extrem hübschen Fantasyartworks die letzten 10 Jahre positiv im Gedächtnis geblieben, auch wenn die tollen Bilder wenig mit der Musik zu tun haben. Der Herr Moratti hat einfach eine gute Stimme und überzeugt zu jeder Sekunde mit seiner Darbietung. „Paragon“ ist der Titel der neuen Langrille und hat natürlich nichts mit der gleichnamigen Power Metal Truppe aus Hamburg zu tun. Rob Moratti rockt wirklich die Bude und sorgt für keinerlei Fremdschämen, er weiß was er macht und zelebriert einen zeitlosen Mix aus Hard Rock und AOR mit guten Songs und starken Refrains. Zwischen vier und fünf Minuten Laufzeit pro Track liegt sein Material immer, in dieser Zeitspanne schafft es der Kanadier der mal kurze Zeit bei Saga Frontmann war und bei der Truppe Final Frontier aktiv war seine Zuhörer abzuholen. Niemals gibt es zu viel „Plüsch“, dafür sorgt eine dominante Gitarre und ein flotter Drumbeat. Auch ist kein Balladenoverkill auf der Scheibe. „Paragon“ ist ein Highlight des Genres im Jahr 2020 und zeitlos gut.

Fazit
Zeitlos gute Scheibe mit toller Stimme!
11
von 15
Gut
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)