Freaks & Clowns – Justice Elite

Albumtitel

Justice Elite

Label/Vertrieb

Metalville / Rough Trade

Veröffentlichung

16.10.2020

Laufzeit

49:48 Minuten

Die Musiker der schwedischen Melodic-Metaller Astral Doors sind nicht nur mit ihrer Stammband ein recht produktiver Haufen. Sänger Nils Patrik Johansson singt noch bei Lion’s Share, war mal bei Civil War und hat schon zwei Soloalben draußen die sehr nach seiner Hauptband tönen. Gitarrist Joachim Nordlund hat nahezu im Alleingang das AOR Projekt Dreams Of Avalon am Laufen, während drei Musiker (Drummer Johan Lindstedt, Bassist Ulf Lagerström und Gitarrist Mathias Henrysson), sowie Gitarrist Mats Gesar und dem wohl in Schweden recht bekannten Sänger Chrille Wahlgren die Band Freaks & Clowns am Start haben, deren zweites Album „Justice Elite“ ich besprechen darf.  Das 2019er Debüt war schon recht solide, aber auch unspektakulär und so ist es auch mit dem zweiten Werk! Das wieder mal nicht so toll gezeichnete Cover mit dem Clown als Maskottchen erinnert an eine Mischung aus „Terminator“ und „Robocop“ mit Pennywise aus „ES“ Optik, keine Ahnung was das soll. Musikalisch hat das Labelinfo schon Recht, hier treffen sich Hard Rock und Power Metal ohne Keyboards zum Stelldichein. Der raue Gesang erinnert mich vage an AC/DC und ähnliche Bands, wobei die Musik recht belanglos aber solide ist.

Fazit
Für mich stellt sich allgemein die Fragen warum mehrere Musiker eine neue Combo gründen die musikalisch nicht weit von ihrer Hauptband entfernt ist, aber an diese nicht heranreicht. Da ist das AOR Projekt des Kollgen Nordlund irgendwie stimmiger für mich!
8
von 15
Durchschnittlich
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)