HELION PRIME – QUESTION EVERYTHING

Albumtitel

Question Everything

Label/Vertrieb

Saibot Reigns

Veröffentlichung

05.10.2020

Laufzeit

58:46 Minuten

Drei Alben und drei Sänger/innen. Für die Melodic Metaller HELION PRIME aus den USA könnte es beständiger laufen! Die seit 2014 aktiven Kalifornier hatten erst Heather Michele Smith an Bord, dann kam der Frontmann Sozos Michels und nun ist die Sängerin Mary Zimmer an Bord. Michels ist nicht wegen Streit ausgestiegen, sondern wegen Visaproblemen und hat mit Gitarrist Jason Ashcraft noch ein vielversprechendes Power Metal Projekt am Laufen und singt auf der Scheibe ein cooles Duett mit Mary. Den Deal mit AFM Records haben die Amerikaner nicht mehr, vielleicht waren die Musikerwechsel das Problem bei der Sache? Es gab ja die Jahre auch andere Besetzungswechsel bei der Truppe.
Musikalisch ist das Grundgerüst melodischer Power Metal mit old school Sci Fi Thematik in Sachen Artwork und Bildern geblieben. Die neue Sängerin ist auch nicht schlecht, aber an einigen Stellen ballern die Musiker die Lieder leider mit typischem Symphonic Metal Bombast voll, was die Chose stellenweise recht beliebig macht. Die Stärken des Albums sind dann vorhanden, wenn die Gitarren vorherrschen. “Question Everything” ist nicht schlecht, kann aber mit den beiden Vorgängern nicht standhalten.

Fazit
Etwas beliebiger Power Metal mit Stärken und Schwächen!
10
von 15
Interessant
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)