NIGHTMARE – AETERNAM

Albumtitel

Aeternam

Label/Vertrieb

AFM Records / Soulfood

Veröffentlichung

02.10.2020

Laufzeit

41:54 Minuten

Die Franzosen Combo NIGHTMARE ist mir die liebste Metalband aus unserem westlichen Nachbarland! Leider hat sie in den letzten Jahren einige schwerwiegende Line-Up Wechsel zu verzeichnen gehabt. Erst ging Sänger Jo Amore und nahm seinen Bruder und Drummer David direkt mit. Für sie kamen neue Musiker, unter anderem Sängerin Magali Luyten (u.a. AYREON) mit der man das echt gute “Dead Sun! Album 2016 aufnahm. Doch nun vier Jahre später ist wieder eine neue Frontdame namens Madie an Bord, ein neuer Drummer ist auch schon länger an Bord! Madie stammt wie NIGHTMARE aus Grenoble, singt auch bei FAITH IN AGONY einer Rockband und hat eine Megastimme. Das passt auch zum düster bebilderten neuen Studioalbum “Aeturnum”. Der Titel und das Cover suggerieren ja fast schon Black Metal!

Doch am Ende ist es wie immer kraftvoller Metal mit verdammt amtlicher Produktion ist das sehr hörenswerte Ergebnis. Die Sängerin hat viel Kraft und Ausdruck in der Stimme. Zum Glück wurde hier nicht nur auf die vorhandene hübsche Optik gesetzt. Dazu gibt es jede Menge schnörkellosen Heavy / Power Metal moderner Prägung ohne Keys oder irgendwelchen anderen Firlefanz! Balladen oder ruhige Stücke gibt es keine, aber eine leicht epische oder schleppende Nummer hätten der guten und 11. Scheibe sicherlich auch gutgetan!

Fazit
Mal wieder ein kleiner Neuanfang, aber eine gute Scheibe!
11
von 15
Gut
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)