SKYLESS AEONS – DRAIN THE SUN

Albumtitel

Drain The Sun

Label/Vertrieb

Eigenproduktion/Eigenvertrieb

Veröffentlichung

02.10.2020

Laufzeit

45:23 Minuten

SKYLESS AEONS aus Kanada liefern auf Ihrer ersten LP Death Metal, der richtig gut ins Ohr geht. Melodien, Soli, alles vertreten.
Produktionstechnisch ist mir die Stimme etwas zu sehr in den Vordergrund gemixt (dazu gleich noch mehr), aber sonst ist der Mix recht gut für eine Eigenproduktion. Es sind sogar einzelne Bassläufe sehr gut zu vernehmen.
Immer wieder nimmt die Musik ungewohnte Wendungen und damit hat die Band die Überraschungsmomente auf Ihrer Seite und schafft ein Album ohne Längen mit einer tollen Atmosphäre. Sehr gut gefallen mir „A Conscious Decays“, die Singleauskopplung „Go Forth And Multiply“ (der Beginn!) und der Titeltrack „Drain The Sun“.
Das Ganze ist noch etwas wenig fokussiert, aber die Band hat eindeutig Potential.
Ich kann mir einen gewissen Vergleich zu CHAPEL OF DISEASE nicht verkneifen, obwohl hier deutlich weniger 70er Einflüsse zu finden sind.
Die Vocals greifen ökologische, gesellschaftliche und soziale Themen auf. Für eine Death Metal Band eher ungewöhnlich und für mich ein weiterer Pluspunkt für die Band.
Apropos Vocals: sie sind mir nicht nur zu sehr in den Vordergrund gemischt sondern auch zu „hart“ für den Sound der Band und passen eher zu Brutal Death Metal. Etwas mehr Groove und Gefühl in der Stimme würden dem Gesamtbild gut tun. Da helfen auch keine Black Metal artig geschriene Textteilen, die eine positive Abwechslung rein bringen.

Fazit
Wer seinen Death Metal etwas verspielter mag und nicht immer volles Tempo braucht, sollte hier zugreifen.
11
von 15
Gut
Autor
Just cos you don't understand what's going on, don't mean it don't make no sense and just cos you don't like it, don't mean it ain't no good!