HEXX – ENTANGLED IN SIN

Albumtitel

Entangled In Sin

Label/Vertrieb

High Roller Records/Soulfood

Veröffentlichung

25.09.2020

Laufzeit

55:15 Minuten

1978 unter dem Namen PARADOX gegründet, sind sie seit 1983 (dann erst einmal bis 1991) unter dem auch heute noch gültigen Namen unterwegs: Die Power-Metaller von HEXX. Wobei Power Metal nur für das erste Album der Band – “No Escape” – aus dem Jahre 1984 galt, und dieses auch nur mit einem gesunden Schuss New Wave of British Heavy Metal. Danach unternahm die Band eine stilistische Reise in Richtung Thrash und Death Metal bis sie sich schließlich nach “Morbid Reality” im Jahre 1991 auflöste. Knappe 26 Jahre später war HEXX wie Kai aus der Kiste zurück im Business, stilistisch kehrte das Quintett auf “Wrath Of The Reaper” aus dem Jahre 2017 zu ihren Power Metallischen Wurzeln zurück. Nun, nur drei Jahren später, folgt Album Nummer zwei nach der Reunion, getauft wurde der Silberling auf den Namen “Entangled In Sin”, ein Album mit insgesamt 13 Songs incl. der zwei Bonus-Tracks “Night Of Pain” und “Terror”, welche beide eine Re-recorded Version vom 84er Debüt-Album sind. Ansonsten verzückt das neue Werk wohl vor allem Nostalgiker und Anhänger der guten achtziger Jahre, neu erfinden tun HEXX das Metalrad nicht, wobei gerade hier auch ein wenig der Charme der CD liegt. Vom Line-Up bis 1991 sind in der aktuellen Besetzung nur noch Gitarrero Dan Watson und Drummer John Shafer übrig geblieben, am Mikro gibt sich Eddy Vega die Ehre, stimmlich eher rustikal unterwegs, die Stimme muss man mögen. Als Anspiel-Tipps können “Entangled In Sin”, “Internal Enemy”, “Wise To The Ways World”, das bereits erwähnte “Terror“ und vor allem das etwas ruhiger gehaltene “Over But The Bleeding” genannt werden, natürlich subjektiv betrachtet.

Fazit
Power Metal von der Stange; nichts Neues aus dem Hause HEXX!
7
von 15
Zumutbar
The Sky is the limit!