LEGENDRY – Heavy Metal Adventure

Albumtitel

Heavy Metal Adventure

Label/Vertrieb

Goldencore / ZYX

Veröffentlichung

29.08.2020

Laufzeit

76:28 Minuten

Eine neue vier Track EP bieten die US-Epic Metaller Legendry zu denen auch Manilla Road Bassist Phil Ross gehört. Die rührige Underground Truppe haut mit putzigem Computerspielartwork der Achtziger und geschmackssicheren Coversongs wie „Metal (Manilla Road“) oder „Broadsword“ (Jethro Tull) gute Musik raus. Die Produktion ist mir eine Spur zuviel Keller und rumpelig, der erste Track „Anvil Of Crom“ ist gar keiner, sondern eher ein Intro das sich wie eine Covernummer des „Conan“ Intros, Soundtracks von Basil Poledouris anhört, cool aber auch irgendwie Zeitschinderei. Neu ist nur „Heavy Metal Adventure“ (EP Titel). Dann kommen sechs Demotracks von älteren Stücken, zwei sogar doppelt, aber verschiedene Aufnahmen, wobei die Qualität für meinen Geschmack solide hörbar ist. Ein paar Livelieder hätte ich da besser gefunden. Sicherlich ist es löblich, dass die CD dann fast 77 Minuten dauert, aber wenn ich dann dafür 12-15 Euro bezahlen müsste käme ich mir leicht verarscht vor!

So ist diese EP nur was für eisenharte Sammler, der Rest sollte sich die Studioalben von Legendry zu Gemüte führen.

"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)