Feuerschwanz – Das 11. Gebot

Albumtitel

Das 11. Gebot

Label/Vertrieb

Napalm Records / Universal

Veröffentlichung

26.06.2020

Laufzeit

42:51 & 27:10 Minuten

25 Jahre Feuerschwanz, Respekt! Die Mittelalter-Rock Truppe hat sich verdammt gut gemacht. Von der Blödeltruppe mit sexuellen Anspielungen und Zoten ist zum Glück nicht mehr viel geblieben, 2020 haben wir eine routinierte, augenzwinkernde Formation die mir das doch irgendwie totgelaufene Mittelalter-Rock Genre mal wieder etwas schmackhaft macht. Mit dem neuen Album dürfte der Aufstieg in die erste Liga des Genres auf jeden Fall gesichert sein. Mit zwei männlichen Sängern und jeder Menge flotter Tracks bei denen die Mittelalterinstrumente gut eingearbeitet wurden und nicht plakativ oder wie ein Alibi für das Genre klingen ist für viel Abwechslung garantiert. Die Combo ist mit der Zeit auch etwas metallischer geworden. Dabei sind jede Menge Partyhits an Bord wie “Metfest” oder “Kampfzwerg”, wobei das flotte Video “Meister der Minne” ein echter Ohrwurm darstellt. Mit Liedern zwischen drei und vier Minuten sind Feuerschwanz verdammt kurzweilig.

Die Bonus-CD ist eine Coverscheibe mit teils recht nahe am Original gespielten Hits von Sabaton und Powerwolf, sowie auch genrefremdes Material wie das Seeed Cover (!) “Ding”, was genauso ein Hit wie “I See Fire” von Ed Sheeran oder die Rammstein Kultnummer “Engel” wurde. Richtig flott und metallisch hingegen ist die totgenudelte Hosen Nummer “Hier kommt Alex”. Diese Bonus-CD ist also auch ein richtiger Hit geworden. Ich denke selbst Gegner von Feuerschwanz die auf Mittelalter-Rock abgehen können mit dieser Scheibe bekehrt werden!

Fazit
Stärkste Scheibe der Gruppe bisher, unbedingt die Version mit Bonus-CD kaufen!
12
von 15
Edelstahl
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)