Brunhilde – Choir Boy EP

Albumtitel

Choir Boy EP

Label/Vertrieb

Saol Records (H’Art)

Veröffentlichung

26.06..2020

Laufzeit

14:27 Minuten

Brunhilde möchte dich kennen lernen und nutzt die Gelegenheit ihrer „Choir Boy“ EP, um sich bei dir vorzustellen. Was Bringt die gute Dame mit? Auf jeden Fall die angenehm kräftige Stimme der Sängerin Caro Loy, die mit ihrer blonden Mähne auch optisch ganz gut zum Bandnamen passt.

Sie und Gitarrist Kurt Bauerreiß, die beiden treibenden Kräfte hinter Brunhilde, gehen die Sache auf jeden Fall professionell an. Umfangreiches Promo Paket, bereits jetzt eigenes Merch – die Dame will es offenkundig wissen. Stilistisch bezeichnet man sich selbst als „Metal Punk“. Die Fragezeichen in euren Augen kann dann auch Brunhilde sich denken und säuselt leise was von Guano Apes und Die Happy in euer Ohr. Außer der Ballade „It´s All Lies“ die mit Streichern und Piano ein wenig zu seicht geraten ist, taugen beide Namen auch zur Orientierung. Insbesondere das bereits als Single ausgekoppelte „When You Were Born (I Was Allready Dead)“ geht dabei flott in die Beine.

Fazit
Reißbrett? Keine Ahnung. Brunhilde geht die Sache professionell-forsch an. Lassen wir also die Musik sprechen: Eingängig, aber nicht sonderlich innovativ. Gut produziert und mit einer klasse Stimme versehen solltet ihr Brunhilde eine Chance auf ein längeres Date geben, wenn ihr auf Crossover mit weiblicher Stimme steht.
8
von 15
Durchschnittlich
People try to contain things by putting them into categories. I don't.