Mortician – Titans

Albumtitel

Titans

Label/Vertrieb

Pure Steel Records / Soulfood

Veröffentlichung

17.04.2020

Laufzeit

38:29 Minuten

Bei Mortician muss ich immer an die derben, amerikanischen Death Metaller denken mit solchen tollen Albentiteln wie „Hacked Up For Barbecue“. Diese Mortician hier kommen aus Österreich und spielen rauen Heavy Metal und haben mit „Titans“ ihr neues und viertes Album heraus. Die Band hat immerhin noch zwei von vier Originalmitgliedern und existierte schon von 1983-1990. In dieser Zeit entstanden EPs, Demos und zur Reunion 2009 eine Compilation die all diesen Stoff auf einem Tonträger verewigte. Seitdem haben die vier Herren aus Feldkirch im Vorarlberg regelmäßig Alben veröffentlicht. Das letzte Werk ist aber auch schon wieder sechs Jahre her. Ich bin immer ehrlich, bisher haben Mortician keinen Eindruck auf mich hinterlassen und das wird sich mit „Titans“ auch nicht sehr ändern! In knapp 40 Minuten bieten uns die Österreicher rauen, simplen und sehr geradlinigen klassischen Heavy Metal. Der kehlige und meist solide Gesang kann auch wenig Akzente bei mir setzen, erinnert aber leicht an Overkills Bobby.  Das Ganze ist bissel dumpf produziert, kein Schrott, aber auch nichts was ich mir dauernd oder öfter auflegen würde.

Mit ein paar Hits mehr wie der starken Single „Hell Raiders“ hätten Mortician aber sicherlich mehr Chancen von der Metalwelt beachtet zu werden.

Fazit
Durchschnittlicher, grober Heavy Metal aus Österreich mit nettem 80er Jahre Artwork!
8
von 15
Durchschnittlich
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)