THE COMMITTEE – UTOPIAN DECEPTION

Albumtitel

Utopian Deception

Label/Vertrieb

Folter Records/Alive

Veröffentlichung

29.05.2020

Laufzeit

45:57 Minuten

Ich behaupte hier jetzt einmal das THE COMMITTEE mit zu den spannendsten Bands im Black Metal Genre heutzutage gehören. Und auch das Buhei um die einzelnen Bandmitglieder, die sich hinter Synonymen verstecken oder man über die Herkunft der Personen wenig bis nichts erfährt, was ich sonst immer SEHR belächele, ergibt in dem Gesamtkonstrukt von THE COMMITTEE zumindest etwas Sinn. Was natürlich auch damit zu tun hat, dass die Jungs (?) sich eben nicht mit den üblichen Black Metal Themen wie Kirchen anzünden, Verehrung nordischer Gottheiten oder Lebensweisen sowie Hass und Misanthropie. THE COMMITTEE sind ein Kollektiv mit einer Aussage, verpackt in wuchtigen Black Metal Songs mit guten Melodien und starker Atmosphäre. Gerade die letzten beiden Punkte werden auf dem neuen Silberling “Utopian Deception” bei Songs wie dem Opener “Awakening-Unimaginable” und auch bei “Harrowing The Sane-Popularization…” besonders klar. Klar gibt es auch immer wieder Blastspeedparts die einen erinnern dass wir es hier mit einem extremen Art von Musik zu tun haben, aber diese sind nach meinem Geschmack sehr zweckdienlich eingebunden worden. Es gibt allerdings auch ein paar Stellen in den Songs von “Utopian Deception” wo ich das Gefühl nicht los werde, dass die Wiederholung des Riffs dann doch des Guten etwas zu viel ist und man so die Laufzeit des Lieds künstlich strecken wollte.
Das war es dann aber auch schon an negativen Punkten auf “Utopian Deception”, dass sich diesmal dem Thema “Social Engineering” widmet. Mangels vorliegenden Lyrics kann man den Begriff breit interpretieren und lässt viel Spielraum offen.
THE COMMITTEE verknüpfen ihren atmosphärischen Black Metal mit jeder Menge Doom und schleppenden Passagen, und obendrein werden immer wieder kleine Ausrufezeichen durch musikalische Experimente gesetzt. Somit gibt es viel zu entdecken auf “Utopian Deception”.

Fazit
ganz starke und abwechslungsreiche Black Metal Scheibe!
13
von 15
Hervorragend
Not everyone likes Metal - Fuck them!!!