The Order – Supreme Hypocrisy

Albumtitel

Supreme Hypocrisy

Label/Vertrieb

Massacre Records / Soulfood

Veröffentlichung

22.05.2020

Laufzeit

47:27 Minuten

Knackiger Hard Rock aus der Schweiz stand schon immer auf dem Speiseplan bei The Order! Das ändert sich auch mit dem sechsten Album nicht, was trotz „Purge“ –artigem Artwork und kryptischem Death Metal Albumnamen „Supreme Hypocrisy“. Aber Übermut kennen die Jungs nicht, sie bieten uns das was sie können und als Fan der Combo fühle ich mich auch bei diesem Werk direkt wohl nach einem Hördurchlauf. Die melodische und sehr eigenständige Reibeisenröhre von Frontmann Gianni Pontillo ist dabei das Salz in der Suppe. Neben jeder Menge gut stampfender Hard Rock Tracks kann der Herr auch eine Pianoballade wie “Sometimes” gut singen und sorgt so für massig Abwechslung. Sonst röhrt in solchen Bands eher ein Bon Scott / Brian Johnson Verschnitt. Somit sind The Order herrlich erfrischend, auch wenn sie im Grunde nichts anderes bieten als auf den ebenso guten Vorgängeralben!

Der Anspieltipp der Scheibe ist die Single “Back To Reality” deren Video ich unter die Rezension gepackt habe.

Fazit
Gewohnte Qualität von der Schweizern gibt es auch beim Album Nummer sechs!
11
von 15
Gut
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)