Vandenberg-2020

Albumtitel

2020

Label/Vertrieb

Mascot/Rough Trade

Veröffentlichung

29.05.2020

Laufzeit

42:12 Minuten

Der niederländische Gitarrist Adrian Vandenberg ist spätestens seit seiner Mitgliedschaft bei Whitesnake (1987 – 1997) jedem Hardrock-Fan ein Begriff. Doch schon vor seinem Engagement bei Mr. Coverdale machte er Musik, u.a. mit seiner eigenen Band Vandenberg. Die erfährt jetzt eine Wiedergeburt, allerdings nicht mit Original-Sänger Bert Heerink, sondern mit einem der aktuell gefragtesten Sänger weltweit, und zwar Ronnie Romero (Ex-CoreLeoni, Lords Of Black, Rainbow). Der Chilene hat halt eine der besten Rock-Röhren auf diesem Planeten, die alles singen kann. Deshalb verwundert es auch nicht, dass Adrian Vandenberg Ronnie Romero verpflichtet hat, um bei ihm den Coverdale zu geben. Höre ich mir nun „2020“ an, klingt es mit dem Opener „Shadows Of The Night“ sofort nach Whitesnake in der stärksten Phase, also nach „1987“. Da macht der neue Titel „2020“ gleich doppelt Sinn, oder? Die einen würden es vielleicht frech nennen, die anderen finden es schlichtweg genial, mit neuen Kracher-Songs wie „Shitstorm“ oder bluesigeren Stücken wie „Let It Rain“ an die weiße Schlange erinnert zu werden. Mit „Burning Heart“ hat Adrian Vandenberg eine zugegebenermaßen großartige Ballade von seinem Debütalbum (1982) noch einmal aufgenommen. Ich mag die Stimme von Ronnie Romero, ich mag auch Whitesnake, also mag ich auch diese Platte gerne hören. Wenn auch kein zweites „Here I Go Again“ meine Ohren erfreut, aber das wäre wohl auch vermessen.

Fazit
Klingt wie eine gute Whitesnake Tribute-Band mit eigenen Songs!
10
von 15
Hörenswert
Die Melodie muss stimmen!