Cellar Stone-One Fine Day

Albumtitel

One Fine Day

Label/Vertrieb

Main Event Productions

Veröffentlichung

22.05.2020

Laufzeit

43:34 Minuten

Aus Griechenland kommt das Quartett Cellar Stone, das sich aus erfahrenen Musikern der lokalen Rock-Szene zusammensetzt, die bei uns allerdings nicht sehr bekannt sind. Melodischer Hardrock mit allerlei Einflüssen wie etwa Led Zeppelin, Metallica oder Alice In Chains ist Programm und ehrlich gesagt, was soll bei diesen Inputs schon groß schiefgehen? Okay, wenn die Mucker übel wären und/oder der Sänger grottig klänge kann das wirklich daneben gehen, was aber beim Debütalbum von Cellar Stone bei Weitem nicht der Fall ist. Sehr rifflastig, melodisch und modern klingen die zehn Songs, wobei eine wohl dosierte Mischung aus Gefühl und Heavyness an den Tag gelegt wird. Die gesamte Platte macht mir viel Spaß und wenn ihr auf melodischen und modernen Hardrock steht, solltet ihr diese Griechen ruhig mal antesten. Der Sänger hat eine starke Rock-Röhre und die Melodien stimmen ebenfalls…D.A.D. aus Dänemark oder die Landsmänner von Badd Kharma  könnten durchaus als Vergleich herhalten, da ist ja ebenfalls ein sehr ordentliches Niveau vorhanden! Allerdings sind aufgrund von fehlenden Hits bzw. Eigenständigkeit etwaige Höhenflüge nicht zu vermuten. Meine persönlichen Bedürfnisse werden trotzdem voll und ganz erfüllt…coole Mucke, nicht mehr, aber auch nicht weniger!

Fazit
Sehr ordentliches Debüt, da habe ich schon deutlich Schlechteres hören müssen!
9
von 15
Solide
Die Melodie muss stimmen!