Darker Half – If You Only Knew

Albumtitel

If You Only Knew

Label/Vertrieb

Massacre Records / Soulfood

Veröffentlichung

05.03.2020

Laufzeit

51:19 Minuten

Das vierte Album der Australier Darker Half zeigt eindrucksvoll, dass Melodic Power Metal aus Down Under einfach gut ist, Bands wie Black Majesty, Vanishing Point machend das ja auch seit Jahren! “If You Only Knew” zeigt gut produzierten, melodischen Power Metal mit nettem Keyboardteppich im Hintergrund und ganz leichter Prog Schlagseite. Die Scheibe ist recht eingängig, macht Spaß und wird von Fans solcher Musik sicherlich direkt ins Herz geschlossen werden. Neben den eingangs erwähnten Kollegen aus Down Under musste ich an die eine oder andere schwedische Melodic Metal Kapelle denken. Was Darker Half fehlt ist halt die eigene Note, dafür haben sie viel Abwechslung, sogar zwei Gastgrowler sind mal zu hören. In Sachen Namedropping haben verschiedene Gitarristen wohl Solos zum Album beigesteuert (Stu Marschall- Death Dealer, Marcos Rodriguez- Rage und auch ein paar mir unbekannte Herren). Die sehr melodische, mittelhohe Stimme von Gitarrist Vo Simpsopn ist aber das Salz in der Suppe und veredelt die Lieder mit vielen tollen Refrains und Gesangslinien, ich glaube fast der Man kann alles singen. Insgesamt eine Scheibe die nicht gerade megaoriginell rüber kommt, aber gut gemacht ist und einfach zeitlos Spaß macht!

Fazit
Wer auf Melodic Metal mit Keys, Stil und leichtem Prog Appeal steht - hier bist du richtig!
11
von 15
Gut
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)