Lutharo – Wings Of Agony EP

Albumtitel

Wings Of Agony EP

Label/Vertrieb

Eigenproduktion/Eigenvertrieb

Veröffentlichung

27.03.2020

Laufzeit

25:44 Minuten

Anders als beispielsweise Schweden, liefert Kanada eher wenig Edelstahl für die Gehörgänge. Wenige Menschen auf verdammt viel Fläche erschweren es sicherlich aber auch, als Band zusammenzuarbeiten und so etwas wie eine Szene wachsen zu lassen. Wenn dann aber mal was aus der Wildnis kommt, dann wird’s meistens aber auch direkt interessant.

So auch bei Lutharo, die uns mit ihrer „Wings Of Agony“ EP beglücken. Female gefronteter, recht melodischer Death Metal – wo soll da noch das Innovationspotential liegen? Bei den Kanadiern zum Beispiel in einer ordentlichen Ladung 80er Heavy Metal, den die Band mühelos in ihren Sound integriert. Und das liegt nicht nur daran, dass Sängerin Krista Shipperbottom nicht nur ordentlich schreien kann, sondern auch souverän höchste Höhen erklimmt. Auch die Gitarren sorgen bisweilen für einen ordentlichen Flashback und machen die EP zum Hoffnungsträger auf eine hoffentlich bald erscheinende Langrille. In den tiefsten Wäldern der Eifel hat der Fünfer jetzt auf jeden Fall einen Fan mehr sitzen.

Fazit
Lutharos EP macht Bock auf mehr. Vor allem, da sie es schaffen sowas wie eine eigene Handschrift zu entwickeln und die fünf Somgs einfach gut in die Gehörgänge reingehen.
11
von 15
Gut
People try to contain things by putting them into categories. I don't.