HELLHAMMER – APOCALYPTIC RAIDS (RE-RELEASE)

Albumtitel

Apocalyptic Raids (Re-Release)

Label/Vertrieb

Noise Records/BMG

Veröffentlichung

24.04.2020

Laufzeit

27:28 Minuten

Muss man wirklich noch etwas zu diesem Album schreiben? Den Neueinsteigern in den Bereich harte Musik und allen, die im Geburtsjahr die Zahl 20 stehen haben sei hiermit gesagt, dass “Apocalyptic Raids” Kult ist und bleibt. Als die Scheibe 1984 erschien war sie für eine ganze Zeit das Maß aller Dinge, und verdammt viele Mucker schwören auch noch heute dass ohne dieses Album von HELLHAMMER sie wohl selber keine Musik gemacht hätten. Was “Denial Fiend” (aka Jörg Neubart/Schlagzeug), “Slayed Necros” (aka Martin E. Ain/Bass) und “Satanic Slaughter” (aka Tom G. Warrior/Gesang & Gitarre) in ihrer kurzen Schaffenszeit als musikalisches Vermächtnis hinterlassen haben kann man nicht genug würdigen.
Natürlich klingt das heutzutage ein wenig altbacken, vielleicht auch etwas stumpf und simpel, aber so etwas gab es zu dieser Zeit einfach noch nicht. Geschweige denn die Mittel und Wege wie es sie heute gibt, um Musik unter die Menschen zu bringen.
“Apocalyptic Raids” war eine Blaupause für vieles was in den nächsten Jahren noch kommen sollte. Thrash Metal, Doom Metal, Death Metal, Black Metal….wohl keine dieser extremen Spielrichtungen wäre so entstanden.
Auf der vorliegenden Wiederveröffentlichung befinden sich obendrein noch die beiden Songs “Messiah” und “Revelations Of Doom”, die damals etwas später auf dem ebenfalls legendären Sampler “Death Metal” erschienen sind.
Kult mit absolutem Nostalgie Faktor, mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Wer die Scheibe noch nicht hat, kann jetzt beherzt zuschlagen.

Not everyone likes Metal - Fuck them!!!