Archon Angel – Fallen

Albumtitel

Fallen

Label/Vertrieb

Frontiers Records / Soulfood

Veröffentlichung

14.02.2020

Laufzeit

49:53 Minuten

Wenn Savatage schon seit Jahren nichts machen, wenn man vom zwei Bühnen Spektakel in Wacken und den riesigen TSO Tourneen absieht, dann baut man sich halt so eine Art eigene Savatage. So ähnlich könnten sich das Frontiers Records aus Italien gedacht haben! So brachten sie Savatage und TSO Musiker Zak Stevens dessen Band Circle II Circle ja derzeit wohl pausiert, mit einer Reihe von italienischen Musikern zusammen. Dabei sind unter anderem: Aldo Lonobile (Secret Sphere), Simone Mularoni (DGM, Sweet Oblivion) und Alessandro Del Vecchio (Edge of Forever, Jorn, Hardline). Zusammen mit Bassist Yves Campignon (Nightmare) nahm diese unglaublich talentierte und produktive Posse unter dem Banner Archon Angel das Album “Fallen” auf. Zak Stevens ist immer noch verdammt gut bei Stimme und seine Röhre erkennt der Fan sofort. Sowas ist Gold wert.

Das Engel Artwork ist im Gegensatz zu vielen 08/15 Bildern beim Label eine Augenweide. Die Formation spielte seither sogar live und haben dabei diverse Savatage Klassiker zum Besten gegeben, zu finden ist das Ganze auf Youtube! Alleine der Opener und Videosong “Fallen” ist ja wohl purer Savatage Pathos Stoff! Das Piano und Zakst Stimme erzeugen Gänsehaut bei mir. Die äußerst abwechslungsreichen Lieder im Midtempo bis leichtes Uptempo sind auch echt gut geworden, leider fehlt noch ein Überhit wie der Opener, aber trotzdem ist das guter Stoff. Bei “Faces Of Innocence” haben sich die Musiker anfangs hörbar von Queensryches Klassiker “Eyes Of A Stranger” inspirieren lassen, trotzdem ist das auch ein starker Track. Die Akustikballade “Brought To The Edge” ist zwar ganz nett, aber im Endeffekt zu kalkuliert.  Dafür ist das abschließende “Return Of The Storm” ein mehrstimmiger Savatage Ohrwurm in “Chance” Manier der die gute Scheibe toll abschließt!

Fazit
Savatage Fans aufgepasst: Vergesst "Poets & Madmen", das hier ist echt guter, wenn auch kalkulierter Savatage Stoff der keiner ist!
11
von 15
Gut
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)