SUBWAY TO SALLY – Alles was das Herz will

Albumtitel

Alles was das Herz will

Label/Vertrieb

STS Entertainment / Universal

Veröffentlichung

06.03.2020

Laufzeit

1:57:41 Minuten

Live, laut, emotional und überzeugend – kurze und knackige Beschreibung für das neue Livealbum der Folk-Metaller von Subway To Sally: Der Silberling umfasst eine Auswahl an alt-bekannten Klassikern und Titeln der „Hey!“-Tour des Jahres 2019.

Ich muss gestehen, es dauerte hier nicht allzu lange mich in eine Art Livestimmung hineinzuversetzen. Hilfreich war es dabei die Augen zu schließen und mir eine gut gefüllte Location mit euphorischen Fans vorzustellen, die den Spielmännern und -Frauen dort droben auf der Bühne zujubeln und sie gesanglich unterstützen. Die Produktion, die meines Erachtens nach auf sehr hohem Niveau liegt, untermalt dieses Live-Gefühl: Man steht mittendrin im Geschehen, und trotzdem kristallisiert sich jedes einzelne Instrument, jede gesungene Note heraus, zudem ist die Interaktion mit dem Publikum irgendwie spürbar. Die Potsdamer zelebrieren hier Emotion und Aktion und ziehen den Zuhörer in ihren Bann.

Gerade jetzt in der aktuellen Krisen-Zeit vielleicht ein kleiner Seelentröster für uns alle, die Konzerte ansonsten leben und lieben, aber sie derzeit nicht wahrnehmen können. Lasst uns daran glauben und festhalten, demnächst wieder gemeinsam vor den Bühnen zu stehen und Musikern hautnah zu huldigen.

Tracklist:

CD 1

01 HEY! Intro
02 Messias
03 Island
04 Knochenschiff
05 Kleid aus Rosen – MMXV
06 Königin der Käfer
07 Imperator Rex Graecorum
08 Tag der Rache
09 Unsterblich
10 Eisblumen
11 Die Engel steigen auf
12 Minne

CD 2

01 Shreddelicious – Solo für Violine
02 Für Immer
03 Henkersbraut
04 Arme Ellen Schmitt
05 Falscher Heiland
06 Alles was das Herz will
07 Aufgewacht
08 Ausgeträumt
09 HEY! Outro
10 Wenn Engel hassen
11 Sieben
12 Tanz auf dem Vulkan
13 Veitstanz – MMXV
14 Grausame Schwester
15 Julia und die Räuber

Fazit
Fazit: Alles, was das Herz der Fans vielleicht gerade jetzt will?!
12
von 15
Edelstahl
Farbe egal: Hauptsache: schwarz!