Balmog – Pillars Of Salt EP

Albumtitel

Pillars Of Salt EP

Label/Vertrieb

War Anthem Records/Edel

Veröffentlichung

27.03.2020

Laufzeit

18:26 Minuten

Kürzlich habe ich mich noch darüber ausgelassen, dass Black Metal zwischenzeitlich zu einem enorm vielseitigen Genre geworden ist, dessen künstlerische Freiheiten von einzelnen Musikern und Bands wirklich bis ins Extrem ausgelebt werden. Nicht nur die Musik selbst, sondern auch die Ideen hinter einzelnen Veröffentlichungen und ganzen Bands werden dabei zunehmend abgedrehter.

Balmnog aus dem spanischen Galizien gehen auf ihrer „Pillars Of Salt“ EP einen Weg, der nicht komplett neu ist, aber noch immer hinreichend ungewöhnlich. In gut 18 Minuten performt die Band einen einzigen Song. Insgesamt gehen Balmog hierbei eher getragen und episch vor, ohne dabei irgendwie kitschig zu klingen. Auch schaffen sie es, durch den Einsatz von Gastmusikern und eher ungewöhnlichen Instrumenten für ausreichend Abwechslung zu sorgen, damit der einzige Song der EP nicht langweilig wird. Dafür sorgt ebenfalls die Verwertung vielseitiger musikalischer Einflüsse.

Fazit
Vom Konzept der Ein-Song-EP bin ich noch immer nicht überzeigt. Dennoch muss man zumindest konstatieren, dass Balmog die Sache hier musikalisch sauber durchziehen. Bei aller Qualität dann doch trotzdem eher was für Fans der Band, als für die Allgemeinheit.
9
von 15
Solide
People try to contain things by putting them into categories. I don't.