God Dethroned – Illuminati

Albumtitel

Illuminati

Label/Vertrieb

Metal Blade Records / Sony

Veröffentlichung

07.02.2020

Laufzeit

36:37 Minuten

Von den Niederländern God Dethroned bin ich schon lange Fan und mag ihre abwechslungsreichen Alben, was sicherlich auch mit den wechselnden Line-ups zu tun hat. Immer am Start ist Sänger und Bassist Henry Sattler der die Combo vor einigen Jahren gar mal kurz beerdigte, aber nach wenigen Jahren wieder zurückkam und es dann eher als Pause angesehen werden kann. Meiner Meinung hat der gute Henry es in Sachen Konzeptalben über den 1. Weltkrieg mit satten drei Alben etwas schwer übertrieben, auch musikalisch war das nicht alles so geil wie manch ältere Scheibe.
Umso froher bin ich über die unglaublich abwechslungsreiche, melodische und trotzdem harte neue Scheibe “Illuminati” bei der es sich inhaltlich wie man am Titel schon sieht um Themen wie Religion, Freimaurertum und Okkultismus dreht. Dazu wurden teils tolle Keyboardpassagen gepackt die hier unterstützend sind und für viel Atmosphäre sorgen, manch schleppender Track hat eine unglaubliche Intensivität! Geradlinige, räudige Tracks wie “Satan’s Spawn” mit Killer Midtemporiffs lockern das Ganze unheimlich auf. Die tollen Riffs und Melodien dieser Scheibe würden auch klassischen Heavy Metal Fans munden. Henrys gut verständliche heißere Röhre ist auch cool wie immer. Abwechslung wird bei God Dethroned 2020 großgeschrieben und trotzdem passen die Lieder alle hintereinander und zusammen gut auf das Album. Das ist echt ein moderner Klassiker für die Band geworden. Die mickrige Laufzeit ist auch nicht schlimm, das kenne ich ja von den Niederländern. Aber dafür gibt es auch keine durchschnittlichen Lieder auf dem Teil!

Fazit
Tolles Album mit viel Atmosphäre, starken Melodien und richtigen Ohrwürmern!
13
von 15
Hervorragend
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)