DIO – Master Of The Moon (Deluxe Re-Release)

Albumtitel

Master Of The Moon (Deluxe Re-Release)

Label/Vertrieb

BMG

Veröffentlichung

20.03.2020

Laufzeit

CD 1   46:38 Minuten

CD 2   31:32 Minuten

Die „Master Of The Moon“-Scheibe sollte im Endeffekt das letzte DIO-Album sein und wurde 2004 veröffentlicht. Graig Goldy kehrte zurück an die Gitarre und Jeff Pilson übernahm den Bass. Auch dieses Werk verfügt wieder über ein paar überragende Song, wobei sich das Songwriting überwiegend im mittleren Tempobereich abspielt und dadurch etwas die Abwechslung fehlt, die die ein oder andere schnelle Nummer gebracht hätte. Wieder ist es der Titeltrack, der die Bestenliste anführt, ergänzt durch das kribbelige „Shivers“ und das opulente „The Man Who Would Be King“.

In der Bonusabteilung steht dreimal Klassikeralarm, sowie mit „Prisoner Of Paradise“ eine Nummer, die bisher nur auf einer Japan-Pressung erhältlich war.

CD 1

  1. One More For The Road
  2. Master Of The Moon
  3. The End Of The World
  4. Shivers
  5. The Man Who Would Be King
  6. The Eyes
  7. Living The Lie
  8. I Am
  9. Death By Love
  10. In Dreams

 

CD 2

  1. Heaven and Hell
  2. Rainbow In The Dark
  3. Rock and Roll Children
  4. The Eyes
  5. Prisoner Of Paradise – Studio Track
Fazit
Leider das letzte Album des Meisters. Am Ende ein würdiger Abschluss eines grandiosen Musikers. Danke Ronnie James Dio - you're our hero!
11
von 15
Gut
Heavy Metal is Immortal!