Born In Exile – Transcendence

Albumtitel

Transcendence

Label/Vertrieb

Art Gates Records

Veröffentlichung

13.03.2020

Laufzeit

47:47 Minuten

Um es vorweg zu nehmen, da kommt gleich Anfang März ein zünftiges Prog-Metal Brett auf die Fans zu! Die Band Born In Exile aus dem spanischen Barcelona veröffentlichen ihr neuestes Werk „Transcendence“. Nachdem die 2012 gegründete Gruppe fünf Jahre später für ihr Debüt-Album „Drizzle of Cosmos“ bereits gute bis sehr gute Kritiken einstrichen, nehmen sie mit „Transcendence“ den Gang in die erste Liga des Progressive-Metals in Angriff -mit Erfolg! Musikalisch zeigt das Quintett um die Gitarristen Carlos Castillo und Joaco Luís, dass sie Großes zu leisten imstande sind, dieses wird jedoch durch die wirklich herausragende und kraftvolle Stimme von Sängerin Kris Vega übertroffen, what a voice! „Transcendence“ ist ein wirklich abwechslungsreiches Prog-Metal Album geworden, neun stilistisch wirklich unterschiedliche Songs bei einer Gesamtspielzeit von über 47 Minuten wissen wirklich zu überzeugen!

Am meisten davon (Achtung: subjektiv) das ruhig beginnende und danach bombastische „Living Inside Me“, die tolle Powerballade „One More Line“ und das sich vom Tempo immer steigernde „The Lighthouse of the Haunted Keeper“. Bleibt last but not least zu hoffen, dass man das spanische Quintett im Sommer auch in Deutschland live erleben darf!

Fazit
Starke Scheibe in Sachen Prog und Metal mit weiblichem Gesang aus Spanien!
11
von 15
Gut
The Sky is the limit!