HASSWUT – ATOMKRIEG

Albumtitel

Atomkrieg

Label/Vertrieb

Art Gates Records

Veröffentlichung

13.03.2020

Laufzeit

38:54 Minuten

Es gibt so Sachen die man erledigen muss, ob man das nun möchte oder nicht. Und gerade wenn sich der Spaßfaktor in Grenzen hält wird die Pflichtaufgabe schnell zur Qual. Steuererklärung, Bad putzen, bucklige Verwandtschaft besuchen……es gibt angenehmere Dinge im Leben. Die neue Platte von HASSWUT zu besprechen ist auch eine Art Qual. Es gibt recht wenig über die Truppe herauszufinden. Sicher ist wohl soviel dass zwei Leute von MIND DRILLER hier ihre elektronischen Spielereien ausleben. Was wiederum dazu führt, dass das Trio HASSWUT aus Spanien kommt, komischerweise sind Albumtitel und fast alle Lyrics in deutscher Sprache…..allerdings auch mit Akzent, wenn man mal genau hinhört. Lediglich “La Purga” ist wohl auf spanisch eingesungen worden. Aber eigentlich will man gar nicht genau hinhören. Es sei denn, man mag drittklassige RAMMSTEIN Kopien gemixt mit Industrial, EBM und Gothic Anleihen. Dazu noch eine sehr dünne Produktion, welche die etwas verzerrte (und somit schnell nervende) Stimme und die Synthesizer in den Vordergrund gestellt hat, und die Gitarre im Hintergrund ein sehr tristes Dasein pflegt. Das Alles ist wirklich auf unterstem Niveau und würde eigentlich eher als Parodie durchgehen. Ich vermute allerdings dass HASSWUT es bitter ernst meinen.
Songtitel wie “Dreck” und “Scheisse” sagen dann eigentlich auch schon alles aus. Die Kollegen sollten sich lieber wieder auf MIND DRILLER konzentrieren, bei der Kapelle ist deutlich mehr Potential vorhanden. Alben wie “Atomkrieg” braucht kein Mensch.

Fazit
Üble Rammstein & Gothic Mixtur, braucht kein Mensch
2
von 15
Dilettantisch
Not everyone likes Metal - Fuck them!!!