Vanish – Altered Insanity

Albumtitel

Altered Insanity

Label/Vertrieb

Fastball Music / Bob Media

Veröffentlichung

27.03.2020

Laufzeit

25:02 Minuten

Mit einer EP feiern die Modern Power-Prog Metaller Vanish ihren 20. Geburtstag! Dabei haben sie Albumtracks genommen und sie auf „Altered Insanity“ zusammen mit Gästen noch einmal neu heraus gebracht. 25 Minuten gibt es gutklassigen Metal auf die Ohren und dazu Gäste wie Ralf Scheepers (Primal Fear), Tim „Ripper“ Owens (Dio Disciples, The Three Tremors) , sowie der neue Gitarrist Ben Galster als Growler beim Lied „Disbelief“ und auch die verdammt gute Rockröhre Alicja Mroczka. Jedes Lied hat so einen ganz eigenen Flair und Charakter bekommen. Als Sahnehäubchen oben drauf gibt es mit „Heaven And Hell“ einen Dio Tribute. Das liest sich vielleicht etwas langweilig, aber Vanish haben aus dem Song eine starke Ballade gemacht, eine Form die ich so nicht erwartet habe – Respekt!

Hätten sie vielleicht noch ein paar Livetracks oder mehr Lieder drauf gepackt wäre diese gute EP noch besser geworden!

"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)