Verikalpa – Tuoppitanssi

Albumtitel

Tuoppitanssi

Label/Vertrieb

Scarlet Records/Soulfood

Veröffentlichung

21.02.2020

Laufzeit

46:23 Minuten

Folk Metal balanciert ja auf einer ganz schmalen Planke. Auf der einen Seite hat die Idee altertümliche Melodien und harte Klänge unter einen Hut zu bringen sicher ihren Reiz. Auf der anderen Seite droht natürlich auch permanent die Gefahr, dass die ganze Chose ins Dudelige abdriftet. So viel sei vorab verraten: Verikalpa holen sich bei diesem Balanceakt keine nassen Füße.

Das liegt sicher auch daran, dass der Sechser aus Oulo auf seiner zweiten Platte ordentlich Wert auf Härte legt, so beispielsweise zu hören in „Talonväen Teuraat“, dem zweiten Track der Platte, der heftig beginnt und von da ab reichlich flott vorwärts geht. Beim folgenden Titeltrack hatte ich die ersten paar Takte dann tatsächlich Sorge, dass das Album kippt, aber tatsächlich hauen die Finnen schlussendlich den Fuß wieder aufs Gaspedal und retten den Song damit. Solltet ihr euch eine Hundertschaft durstiger Finnen zum Gelage nach Hause gebeten haben, so kann ich „Karhunkaataja“ als Volltreffer für die Playlist empfehlen. Wenn ihr dann am nächsten Tag aufwachen solltet, dann pfeift euch noch in der entsprechenden melancholisch-seeligen Stimmung „Tuonen Miekka“ rein.

Fazit
Wackelt manchmal, kippt aber nie. So kann Folk Metal auch Menschen Spaß machen, die das Genre eher abschreckt. Der bekennend bierseelige Finnen-Sixpack darf also ruhig mal so weiter machen.
10
von 15
Hörenswert
People try to contain things by putting them into categories. I don't.