Foghat-Live II (Re-Release)

Albumtitel

Live II (2 CD)

Label/Vertrieb

Metalville/Rough Trade

Veröffentlichung

21.02.2020

Laufzeit

43:12 + 68:23 Minuten

Mit dem Doppeldecker „Live II“ steht uns eine schicke Wiederveröffentlichung der anglo-amerikanischen Boogie Blues Rock-Legende von Foghat ins Haus. Erstmals erschien die Platte 2007 und sie beinhaltet ein Konzert aus dem Jahr 2005, welches im Sycuan Theatre zu El Cajon aufgenommen wurde. Der Ort hört sich zwar ziemlich mexikanisch an, ist aber tatsächlich in Kalifornien. Sänger bei Foghat war zu dieser Zeit schon Charlie Huhn, uns Deutschen vor allem als Sänger von Victory bekannt, aber er ließ seine Stimme bekanntlich auch schon für Gary Moore oder Ted Nugent röhren!  Der stimmgewaltige Amerikaner steht heute immer noch bei Foghat am Mikro und die Band war ja kürzlich erst wieder in unseren Breiten live unterwegs. Ziemlich erfolgreich übrigens, aber das nur am Rande. Mit dem hervorragenden Slide-Gitarristen Bryan Basset stand Charlie Huhn seinerzeit ein Mann zur Seite, der ebenfalls erst kurz vorher zur Band stieß. So viel zur kleinen Reise in die Geschichte der Nebelhüte, die in den USA in der Vergangenheit weitaus größeren Erfolg hatten als im Gründungsland England.

Jedenfalls war „Live II“ nicht erst die zweite Konzertaufnahme von Foghat wie man vielleicht alleine aufgrund des Titels annehmen könnte. Vielmehr sollte die Platte an die Wucht der allerersten Live-Platte aus dem Jahr 1977, schlicht „Live“ betitelt, erinnern und anknüpfen. Das gelang 30 Jahre nach „Live“ auch hervorragend, denn die Songs kommen mit sehr viel Dynamik und Blues aus den Boxen geschossen. Das macht sich besonders bei coolen Stücken wie „Slippin` & Slidin`“ oder „Terraplane Blues“ bemerkbar, bei denen sich die Slide-Guitar in des Wortes Sinne messerscharf durch den Sound schneidet! Die Setlist beinhaltet dann aber nur 2 Songs, die auch auf „Live“ schon zu hören waren, was ich sehr gut finde. Leider befinden sich keinerlei Bonus-Stücke auf den Scheiben, aber nach dem Rausschmeißer „Slow Ride“ gibt es weitere 7 Songs, die Anfang 2007 live im Proberaum aufgenommen wurden. Doch optisch macht dieses Re-Release einiges her, denn die beiden Silberlinge wurden im vierfach aufklappbaren Digipack mit Fotos satt platziert. Dafür hat man allerdings auf ein Booklet verzichtet, was aber den Fan nicht weiter stören wird. Geile Sache! Hier wie immer die Setlist:

 

CD 1:

-Night Shift

-Take Me To The River

-Stone Blue

-Slippin` & Slidin`

-Mumbo Jumbo

-Terraplane Blues

-Bang, Bang

-Fool For The City

 

CD 2:

-California Blues

-I Just Want To Make Love To You

-Chateau Lafitte `59 Boogie

-Slow Ride

Live-Rehearsals:

-Chevrolet

-I`m A Rock`n Roller

-I Feel Fine

-My Babe

-Self-Medicated

-Road Fever

Fazit
Zwar ohne Bonus-Stücke, dafür optisch sehr anspruchsvoll. Den Blues Rock-Fan wird`s freuen!!
12
von 15
Edelstahl
Die Melodie muss stimmen!