Easy Action-That Makes One

Albumtitel

That Makes One (Re-Release)

Label/Vertrieb

AOR Heaven/Soulfood

Veröffentlichung

31.01.2020

Laufzeit

51:05 Minuten

Homepage

Es ist ja zur Zeit modern, schon lange verschwundene Bands wieder ans Licht der Öffentlichkeit zu holen. Das kann durch Reunions geschehen oder auch, wie in diesem Falle hier, mit einer Wiederveröffentlichung.

Easy Action aus Schweden war eine AOR-Band Anfang bis Mitte der 80er Jahre, die auch nur zwei Platten rausbrachten. Man hatte mit dem selbstbetitelten Erstling 1983 den Stil von Pop in eine rockigere Ausrichtung verlegt, aber so richtig erfolgreich war das nicht. 1985 stieß dann ein gewisser Kee Marcello zur Gruppe, der nur ein Jahr später bei Europe als Gitarrist einstieg! Tja, somit war für Kee nach „That Makes One“ schon wieder Schluss bei Easy Action, die danach lediglich hin und wieder mal ein Konzert spielten, wohl wegen der guten alten Zeiten wegen. Aber es hat immerhin für zwei Shows beim Sweden Rock Festival gereicht!

Jedenfalls wird jetzt das 2. Album erneut aufgelegt, allerdings nur in sehr begrenzter Anzahl von 1 000 Kopien. Zu hören ist ordentlicher Melodic Rock mit einem guten Sänger. Man passte halt gut in die Zeit und klingt auch heute immer noch recht gefällig. Keys und Gitarren halten sich die Waage und es geht branchenüblich und chorlastig mal flotter wie bei „One In A Million“ oder „Talk Of The Town“, mal gemächlicher wie bei „Only Love“ zu. Eigentlich also nichts Ungewöhnliches oder gar Bahnbrechendes und wenn da nicht der „große Name“ Kee Marcello draufstehen würde…den Rest könnt ihr euch denken. Nun gut, für AOR-Historiker und Alles-Sammler dürfte das remasterte Teil schon interessant sein, das sogar immerhin mit 2 Bonus-Stücken, die nur auf zwei Single B-Seiten vertreten waren daherkommt. Die Musik war, ist und bleibt ganz nett, recht unauffällig und stört so auch nicht, wenn die Tante zu Besuch kommt.

Fazit
Musik wie die Frisuren auf dem Cover!
8
von 15
Durchschnittlich
Die Melodie muss stimmen!