Dirty Rats – End In Tears

Albumtitel

End In Tears

Label/Vertrieb

Sliptrick Records

Veröffentlichung

06.07.2018

Laufzeit

42:24 Minuten

Die Aussie-Rocker Dirty Rats gab es schon Mitte der Achtziger, doch außer einer EP kam nicht viel und so löste sich die Truppe Anfang der Neunziger wieder auf. Nach gut 20 Jahren hat Bassist Jamie Beovich die Band mit neuen Musikern aus der Gruft geholt und das eigentliche Debüt „Rock’n’Roll 2017 als Eigenpressung und 2018 über das aktuelle Label wieder veröffentlicht. Im Dezember 2019 erschien genau ein Jahr später das zweite Album „End In Tears“ dessen seltsames Schädelartwork gar nicht so richtig zur Musik passen will! Musikalisch bieten die vier Australier ordentlich produzierten und gesungenen Hard Rock der jetzt nicht sehr nach AC/DC klingt, was ich schon mal gut finde, aber trotzdem auch so kein eigenes Profil hat. Das habe ich bei 100 anderen Acts besser und auch schon schlechter gehört.

Fazit
Im Grunde ist das eine solide Sache und wer unbedingt noch eine Hard Rock CD aus Australien haben möchte, wo vorne NICHT AC/DC, Rose Tattoo oder Airbourne draufsteht kann hier gerne mal ein Ohr riskieren: enttäuscht wird man nicht!
9
von 15
Solide
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)